Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Priscilla

auch: Prisca

Gedenktag katholisch: 16. Januar

Name bedeutet: die (kleine) Ehrwürdige (latein.)

Wohltäterin
* in Rom
† um 98 (?) in Rom


Priscilla gilt der Tradition als Mutter (oder auch Ehefrau) von Pudens und somit Großmutter (oder Mutter) von Pudentiana und Praxedis, die dem Apostel Petrus in Rom Gastfreundschaft gewährten. Auch sie soll verfolgte und gemarterte Christen unterstützt und sie getröstet und gepflegt haben.

Die Überlieferung über Priscilla vermischt sich mit der über Prisca und jener über Prisca (Priscilla). Tatsächlich war sie wohl jene vornehme Römerin, welche die Katakomben der Priscilla eingerichtet hat und zur Zeit des römischen Bischofs Marcellus I. um 308 starb.

Die Kirche Katakomben der Priscilla in Rom sind täglich außer montags von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 17 Uhr zur Besichtigung geöffnet, der Eintritt beträgt 8 €. (2017)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Priscilla

Wikipedia: Artikel über Priscilla

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Tatjana von Rom
Lukas Casali
Schottin


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 30.05.2017

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 4. Band: M-P. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1875