Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Rainer von Pisa

Gedenktag katholisch: 17. Juni

Name bedeutet: Rat und Heer (althochdt.)

Einsiedler
* um 1100 in Pisa in Italien
† 1160 daselbst


Andrea da Firenze (aktiv 1343 - 1377): Szenen aus dem Leben von Rainer, Fresko im Campo Santo in Pisa
Andrea da Firenze (aktiv 1343 - 1377): Szenen aus dem Leben von Rainer, Fresko im Campo Santo in Pisa

Rainer lebte in seiner Jugend ein weltliches Leben mit allen Freuden, dann zog er sich als Einsiedler zurück zu Buße und Kasteiung. Die Legende erzählt, wie er einen Weinpanscher entlarvte. Während zweier Wallfahrten ins Heilige Land lebte er nur von mildtätigen Gaben.

Rainers Leib liegt heute noch unverwest im Dom in Pisa in einem gläsernen Schrein.

Kanonisation: Rainer wurde von Papst Alexander III. um 1170 heiliggesprochen.
Attribute: als Pilger
Patron von Pisa; der Einsiedler, Reisenden und Bettler

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon

Bild in der Kapelle unterhalb des Stilfser Jochs
Bild in der Kapelle unterhalb des Stilfser Jochs




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Rainer von Pisa

Wikipedia: Artikel über Rainer von Pisa

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ämilianus Gefährten
Nympha
Heinrich Egher


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 13.09.2015

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Rainer Weiboltshamer, E-Mail vom 1. November 2004
• http://www.wga.hu/html/a/andrea/firenze/index.html
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XVI, Herzberg 1999

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.