Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Roger Filcock

Gedenktag katholisch: 27. Februar
gebotener Gedenktag im Jesuitenorden: 1. Dezember

Name bedeutet: der mit dem Speer Ruhmreiche (engl. - althochdt.)

Ordensmann, Priester, Märtyrer
* in Sandwich in Kent in England
† 27. Februar 1601


Roger, Sohn von Simon Filcock und Margaret geb. Low(e), trat 1581 ins von den Jesuiten geführte Englische Kolleg in Reims ein. Als einer der ersten Studenten kam er ans Alban von England geweihte Seminar nach Valladolid, wo er 1597 zum Priester geweiht wurde. Er wollte dann den Jesuiten beitreten, wurde aber gebeten, erst eigene Erfahrungen in der Mission zu machen. Auf der Überfahrt nach England wurde sein Schiff von holländischen Schiffen der Calvinisten verfolgt; viele Passagiere sprangen ins Wasser und schafften es, an Land zu schwimmen, Roger Filcock jedoch wurde gefangen genommen. Er konnte dann entkommen und landete Anfang 1598 an der Küste von Kent, wo er den Decknamen Arthur annahm und seinen priesterlichen Dienst begann. Er lernte die Witwe Anne Heigham Line kennen, die zum katholischen Glauben gekommen war und Unterkünfte für katholische Priester und Laien verwaltete. Filcock wurde ihr Beichtvater. 1600 wurde er als Novize in den Jesuitenorden aufgenommen.

Roger Filcock wartete nun darauf, für sein Noviziat nach Flandern zu kommen. Bei einer Messe an Mariä Lichtmess 1601 in Anne Heigham Lines Haus kamen Häscher und nahmen Anne Line und den Priester Markus Barkworth fest; Roger Filcock konnte zunächst entkommen, wurde aber von einem ehemaligen Mitschüler des Seminars in Valladolid verraten, dann gefangen genommen und ins Newgate-Gefängnis nach London gebracht. Er wurde angeklagt wegen seiner katholischen Priesterschaft, wollte weder gestehen noch leugnen und bestand darauf, dass Zeugen und Beweise vorgebracht werden, was nicht erfolgte; wegen Hochverrats wurde er zum Galgen verurteilt und zusammen mit Anne Line und Markus Backworth getötet.

Kanonisation: Roger Filcock wurde am 22. November 1987 durch Papst Johannes Paul II. seliggesprochen .





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Roger Filcock

Wikipedia: Artikel über Roger Filcock

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Heribald von Auxerre
Maria Faustyna Kowalska
Meletios von Antiochia


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 01.01.2018

Quellen:
• https://en.wikipedia.org/wiki/Roger_Filcock

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.