Ökumenisches Heiligenlexikon

Teresia Margareta vom Heiligen Herzen Jesu Redi

Taufname: Anna Maria Redi

Gedenktag katholisch: 7. März
gebotener Gedenktag im Orden der Unbeschuhten Karmeliten: 1. September
nicht gebotener Gedenktag im Orden der Karmeliten: 1. September

Name bedeutet: von der Insel Thera (der heutigen Insel Santorin) stammend (griech.)

Nonne, Mystikerin
* 15. Juli 1747 in Arezzo in Italien
7. März 1770 in Florenz in Italien


'Authentisches Portrait der seligen Teresia Margareta vom Herzen Jesu, im Auftrag ihres Vaters, des Cav. Ignazio Redi', Gemälde im Generalat der Unbeschuhten Karmelitinnen in Rom
Authentisches Portrait der seligen Teresia Margareta vom Herzen Jesu, im Auftrag ihres Vaters, des Cav. Ignazio Redi, Gemälde im Generalat der Unbeschuhten Karmelitinnen in Rom

Anna Maria Redi trat mit 17 Jahren ins Kloster der Unbeschuhten Karmelitinnen in Florenz ein und nahm den Ordensnamen Teresia Margareta vom Heiligen Herzen Jesu an. Sie war opferbereit und demütig und starb mit 22 Jahren in ihrem Kloster.

Kanonisation: Die Seligsprechung von Teresia Margareta vom Heiligen Herzen Jesu erfolgte am 9. Juni 1929 durch Papst Pius XI., die Heiligsprechung am 19. März 1934 durch denselben Papst.


Worte der Heiligen

Gedanken Teresa Margaretas über Glaube:
Setzen wir unser ganzes Vertrauen auf Gott und lasst uns daran denken, dass es Sache des Glaubens ist, dass Gott uns stärkt im Verhältnis zu dem [uns aufgetragenen] Werk.

… über Demut:
Je ärmer und elender ich bin, umso reicher und stärker bin ich in Gott.
Da die Liebe die Liebenden gleichförmig macht, daher sollten wir demütig werden wie Jesus, sanftmütig wie Jesus, und Seine Demut wird uns lehren, uns zu freuen, wenn wir verachtet werden, und stumm zu bleiben, wenn die Natur uns dazu führen möchte, uns zu entschuldigen.

… über Schweigen:
Wenn wir heilig werden wollen, dann lasst uns in Schweigen arbeiten und ausdauern; so werden wir unsere Seele in Frieden halten!
Wenn man sich nicht durch Sprechen rechtfertigen kann, ist es besser, zu Gebet und Schweigen Zuflucht zu nehmen, und so seinen Frieden nur mit Gott zu halten.

… über Vorsatz:
Ich will keine Handlung in hastiger Eile oder innerer Verwirrung durchführen. Ich will meine Augen auf mein Herz richten und mein Herz zu Gott erheben. Ich will sanftmütig sprechen und nur von notwendigen Dingen.

… über Zuversicht:
Wenn wir in Gott leben und uns in Ihm bewegen, dann kann - so scheint mir - Seine Begleitung und Seine Liebe nicht hindern, uns in der Außenwelt zu bewegen und zu arbeiten.

… über Gottes- und Nächstenliebe:
Es ist genug, die äußeren Türen geschlossen zu halten: Das sind die Sinne, dann - so scheint es mir - kann die Seele nirgendwo anders hingehen als in ihre Mitte, die Gott ist.
Wir sollten uns nicht beunruhigen lassen, in welche Umstände uns Gott auch immer versetzen mag, sondern lasst uns Ihm erlauben zu handeln, indem wir uns mit Seinen Absichten vereinen; auf diese Weise werden wir mit reiner Liebe lieben.
Lasst uns alles aus Liebe tun und nichts wird uns schwierig erscheinen, wenn wir bedenken, dass Liebe nach nichts anderem als nach Liebe verlangt.
Unser guter Gott hat den brennenden Wunsch, uns den großen Schatz Seiner Liebe zu geben; aber er will, dass wir Ihn inständig darum bitten und dass wir so handeln, dass jedes Werk, das wir verrichten, eine Bitte um diese Liebe ist.
Wenn die Tätigkeiten unserer Nachbarn hunderte Aspekte haben, sollten wir sie immer vom besten Gesichtspunkt aus betrachten!
Beklage dich nicht über irgend jemanden, sondern richte die Klage gegen dich selbst; denn wenn du selbst keinen Erfolg hast bei dem, was du zu tun ersehnst, wie kannst du dich dann beklagen, wenn andere einen Fehler begehen.

Quelle: Excerpts from the Florilegio of St. Teresa Margaret, stteresamargaret.org/florilegio.html; eigene Übersetzung

Zitat von Teresia Margareta:

Teresa Margaretas Wunsch ist es, Opfergabe Christi zu werden:
Mein Gott, nichts anderes will ich suchen, als dein vollkommenes Abbild zu werden. Dein Leben war ein verborgenes Leben der Erniedrigung, der Liebe und des Opfers, das meine soll von nun an ebenso sein. Ich verlange danach, für immer geborgen zu sein in deinem liebevollen Herzen, wie in einer einsamen Wüste, um hier in dir, mit dir und für dich jenes verborgene Leben der Liebe und des Opfers zu leben. Das weißt du doch, dass ich nichts anderes wünsche, als ein Ganzopfer deines heiligen Herzens zu sein, ein Opfer, das verzehrt wird vom Feuer deiner heiligen Liebe. Dein Herz sei der Altar …, Du mögest der Priester sein, der das Opfer durch den Glutenbrand seines Herzens verzehrt.

Quelle: Klemens Tilmann: Sr. M. Lucia OCD. In: Mit Mystikern sich Gott nähern, Rex-Verlag, München - Luzern 1978, S. 87

zusammengestellt von Abt em. Dr. Emmeram Kränkl OSB,
Benediktinerabtei Schäftlarn,
für die Katholische SonntagsZeitung





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Teresa Margareta vom Heiligen Herzen Jesu Redi

Wikipedia: Artikel über Teresa Margareta vom Heiligen Herzen Jesu Redi

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Josef Lambichler
Waltfrid Walfrid
Klara Gambacorti
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 07.03.2021

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.