Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Theopompus

auch: Theopemptus, Theopontus, Theopantus

Gedenktag katholisch: 3. Januar
21. Mai
Übertragung der Gebeine nach Radolfzell: 20. April
Verehrung der Gebeine in der Basilika S. Blasio in Campitello in Rom: 25. Mai
in Radolfzell: 3. Sonntag im Juli

Gedenktag orthodox: 3. Januar

Gedenktag armenisch: 19. Januar, 27. Dezember
liturgische Feier am Dienstag nach dem 4. Adventssonntag

Name bedeutet: Gott ist prächtig (griech. - latein.)

Bischof von Nikomedia, Märtyrer
† um 285 in Nikomedia in Bithynien, heute Ízmit in der Türkei


Von Theopompus berichtet die Legende, er sollte vom Zauberer Theonas auf Befehl von Kaiser Diokletian dem Christentum entsagen oder aber mit vergifteten Speisen getötet werden. Theopompus blieb standhaft, das Gift konnte ihm nichts anhaben; Theonas ließ sich daraufhin taufen und erhielt als Christ den Namen Synesius. Nach zahlreichen vergeblichen Torturen wurde Theopompus enthauptet, Synesius lebendig begraben.

Nach einem Zeugnis um das Jahr 930 erhielt Bischof Radulph von Verona Reliquien von Theopompus und Synesius, die er teilweise er in seinem Kloster Radolfzell am Bodensee beisetzen ließ. Die Köpfe der beiden wurden auch in Treviso verehrt und 911 in die Benediktinerabtei in Nonàntola übertragen. In Radolfzell werden die beiden zusammen mit Zeno, von dem Radolfzell ebenfalls eine Kopfreliquie hat, als Hausherren verehrt; das wird seit 1725 bzw. 1806 jeweils am 3. Sonntag im Juli gefeiert.

Patron von Radolfzell

Das Hausherrenlied von Radolfzell

Acta Sanctorum





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Theopompus

Wikipedia: Artikel über Theopompus

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Hildegundis von Münchaurach
Victor III
Hyazinth Maria Castaneda


  0   ?   0   0 Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 19.03.2016
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen:
• Hiltgard L. Keller: Reclams Lexikon der Heiligen und der biblischen Gestalten. Reclam, Ditzingen 1984
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 9. Herder, Freiburg im Breisgau 2000
• http://www.muenster-ulf-radolfzell.de/Unsere_Kirchen/Munster_ULF/munster_ulf.html