Ökumenisches Heiligenlexikon

Wilhelm Elphinstone

englischer Name: William

Gedenktag katholisch: 12. Juni

Name bedeutet: der willensstarke Schützer (althochdt.)

Bischof von Aberdeen
* 1431 in Glasgow in Schottland
25. Oktober 1514 in Aberdeen in Schottland


James Giles: Ölbild, 1849, in der Universität Aberdeen
James Giles: Ölbild, 1849, in der Universität Aberdeen

Wilhelm, geboren als uneheliches Kind, erhielt eine gute Ausbildung an den Universitäten in Glasgow, Paris und Orléans, wo er dann als Lehrer wirkte. Nach der Rückkehr in die Heimat wurde er 1474 Offizial in Glasgow und 1478 in Lothian und zugleich als Mitglied im schottischen Parlament und Vertrauter von König Jakob III. häufig als Lord-Richter und als Gesandter eingesetzt. 1481 wurde er Bischof von Ross, 1488 Bischof von Aberdeen, ab 1492 bis zu seinem Tod bekam er das Amt des Siegelbewahrers. Als Bischof förderte er die Ausbildung des KlerusEin Kleriker ist in der orthodoxen, katholischen, anglikanischen und altkatholischen Kirche ein geweihter Amtsträger, der eine der drei Stufen des Weihesakraments - Diakon, Priester oder Bischof - empfangen hat. Im Unterschied zu den Klerikern bezeichnet man die anderen Gläubigen als Laien. Angehörige von Ordensgemeinschaften gelten, wenn sie nicht zu Priestern geweiht sind, als Laien und in der Orthodoxie als eigener geistlicher Stand. In den protestantischen Kirchen gibt es keine Unterscheidung von Klerus und Laien., ließ die Kathedrale neu errichten ließ und erneuerte die Liturgie schuf. 1495 gründete er mit Unterstützung von König Jakob IV. die Universität in Aberdeen und sorgte für deren gute Dotierung.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Wilhelm Elphinstone

Wikipedia: Artikel über Wilhelm Elphinstone

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Nikolai Velimirovic
Bartholomäus Aiutamicristo
Arnulf von Sens
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 10.11.2020

Quellen:
• Charlotte Bretscher-Gisinger, Thomas Meier (Hg.): Lexikon des Mittelalters. CD-ROM-Ausgabe J.B. Metzler, Stuttgart / Weimar 2000
• https://en.wikipedia.org/wiki/William_Elphinstone

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.