Ökumenisches Heiligenlexikon

Wilhelm von Maniace

auch: von Paulo
italienischer Name: Gugliemo

Gedenktag katholisch: 30. November

Name bedeutet: Wille und Schutz (althochdt.)

Abt in Maniace
* in Catania auf Sizilien in Italien
um 1315 in Maniace bei Catania in Italien


Wilhelm wurde Benediktinermönch im Kloster San Nicolò l'Arena in Nicolosi und wurde dann als Abt in das 1174 gestifteten Benediktinerkloster Santa Maria in Maniace gesandt, nachdem dieses Kloster in Unordnung geraten war; dort erlebte er Misserfolge und sogar einen Mordversuch, schließlich konnte er aber die Ordnung wiederherstellen.

Kirche des ehemaligen Klosters, dann Kastells und heutigen Museums in Maniace
Kirche des ehemaligen Klosters, dann Kastells und heutigen Museums in Maniace

Der byzantinische General Georg eroberte 1040 Maniace von den Muslimen zurück. Wilhelm II. der Gute und seine Frau Margherita von Navarra stifteten zur Erinnerung und zum Dank 1174 das Kloster Santa Maria. Zunächst Benediktiner-, dann Basilianerkloster wechselte das Kloster häufiger die Benutzer; 1799 wurde das durch das Erdbeben von 1693 zerstörte Kloster von König Ferdinand von Neapel Admiral Horatio Nelson geschenkt als Dank für die Hilfe bei der Niederschlagung einer Volkserhebung; Nelson ließ die Anlage zum Kastell ausbauen, seit 1981 ist sie im Besitz der Gemeinde und heute Museum.

Nach der Verlegung des Klosters San Nicolò l'Arena in Nicolosi nach Catania und der Zerstörung des Klosters in Nicolosi beim großen Erdbeben von 1693 wurden alle Reliquien in die Kirche San Blandano im nahen Bronte übertragen, dort ruhen heute auch die von Wilhelm.

Gelegentlich wird als Todesdatum für Wilhelm auch das Jahr 1423 angegeben.

Das als Kastell Nelson bekannte ehemalige Kloster in Maniace ist täglich von 9 Uhr bis 13 Uhr und von 15 Uhr bis 18 Uhr, im Winter nur bis 17 Uhr, zur Besichtigung geöffnet, der Eintritt beträgt 3 €. (2017)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Wilhelm von Maniace

Wikipedia: Artikel über Wilhelm von Maniace

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Johannes der Sizilianer
Huldreich Zwingli
Thomas Reggio
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 22.03.2022

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861
• http://bronte.consulenzait.it/citta/beni_culturali/beni_culturali_sanblandano.htm
• https://it.wikipedia.org/wiki/Abbazia_di_Santa_Maria_di_Maniace
• http://www.bronteinsieme.it/1mo/duc_mon.html
• http://www.bronteinsieme.it/1mo/duc_.html
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/90453

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.