Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Wilhelm von Maniace

italienischer Name: Gugliemo

Gedenktag katholisch: 30. November

Name bedeutet: Wille und Schutz (althochdt.)

Abt in Maniace
† um 1315 in Maniace bei Catania in Italien


Wilhelm war Abt im 1174 gestifteten Benediktinerkloster Santa Maria in Maniace.

Der byzantinische General Georg eroberte 1040 Maniace von den Muslimen zurück. Wilhelm II. der Gute und seine Frau Margherita von Navarra stifteten zur Erinnerung und zum Dank 1174 das Kloster Santa Maria. Zunächst Benediktiner-, dann Basilianerkloster wechselte das Kloster häufiger die Benutzer; 1799 wurde das durch das Erdbeben von 1693 zerstörte Kloster Admiral Horatio Nelson übergeben, der es zum Kastell ausbaute, seit 1981 ist es im Besitz der Gemeinde und heute Museum.

Nach der Zerstörung des Klosters beim großen Erdbeben von 1693 wurden alle Reliquien in die Kirche San Blandino ins nahe Bronte übertragen, dort ruhen heute auch die von Wilhelm.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Wilhelm von Maniace

Wikipedia: Artikel über Wilhelm von Maniace

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Boris
Manfred von Riva
Humbert von Savoyen


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 15.02.2017

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861
• http://bronte.consulenzait.it/citta/beni_culturali/beni_culturali_sanblandano.htm
• https://it.wikipedia.org/wiki/Abbazia_di_Santa_Maria_di_Maniace
• http://www.bronteinsieme.it/1mo/duc_mon.html
• http://www.bronteinsieme.it/1mo/duc_.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.