Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Hinweise zu Stadlers »Heiligen-Lexikon« Abkürzungen

Charalampos


SS. Charalampius et Soc. MM. (10. Feb.). Der hl. Priester Charalampius wurde unter Kaiser Severus wegen seiner Festigkeit im Bekenntnisse des christlichen Glaubens zu Magnesia in Pisidien grausam gemartert. Der Anblick der schrecklichen Peinen, die er zu erdulden hatte, machte solchen Eindruck auf die zwei Soldaten Porphyrius und Baptus, welche ihn martern mußten, und auf drei Frauen, deren Namen nicht bekannt sind, daß sie sich augenblicklich zum Christenthum bekehrten und ihr Bekenntniß mit ihrem Blute besiegelten. Aber auch der Heerführer (Dux) bekehrte sich auf die Wunder, die er sah und die an ihm geschahen, zur christlichen Lehre. Denn als er selbst den hl. Charalampius schlagen wollte, fielen ihm die Hände von den Armen ab, und als er ihn anspeien wollte, kehrte sich sein Haupt um, so daß sein Angesicht auf den Rücken zu stehen kam; ja, als man doch ihn zu martern fortfuhr, so soll (nach Menzel) ein Pferd mit menschlicher Stimme zu reden angefangen und den Henkern ihre Grausamkeit vorgeworfen haben. Als auf das Gebet des Heiligen der Heerführer wieder geheilt wurde, bekehrte er sich endlich und unterließ die Execution. Sobald der Kaiser Nachricht davon erhalten hatte, ließ er den hl. Charalampius zu sich nach Antiochia in Pisidien kommen, dort grausam quälen und martern, was aber diesem nicht im Mindesten schadete, und endlich zum Tode mit dem Schwerte führen. Als der Heilige auf der Richtstätte angekommen war, erschien ihm Christus der Herr und rief ihn zu sich heim, worauf er, bevor er den Schwertstreich empfangen hatte, seine Seele aushauchte, im Jahre 202.




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Stadlers Heiligen-Lexikon: Charalampos

Wikipedia: Artikel über Stadlers Heiligen-Lexikon: Charalampos

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.