Menue

Ökumenisches Heiligenlexikon

Johannes Massías

spanischer Name: Juan
auch: Macisas

Gedenktag katholisch: 16. September
gebotener Gedenktag im Bistum Mérida-Badajoz
gebotener Gedenktag im Dominikanerorden: 18. September

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

Laienbruder
* 2. März 1585 in Ribera del Fresno in Spanien
† 16. September 1645 in Lima in Peru

Kartenskizze Kartenskizze Kartenskizze

Statue vor der nach Juan Macias benannten theologischen Schule der Dominikaner in Lausanne in der Schweiz

Statue vor der nach Juan Macías benannten theologischen Schule der Dominikaner in Lausanne in der Schweiz

Juan Macías wanderte 1619 nach Kolumbien aus, 1622 ging er nach Lima, wo er als Laienbruder in den Dominikanerorden eintrat. Bis zu seinem Tod arbeitete er mehr als 23 Jahre lang als Klosterpförtner.

Kanonisation: Juan wurde 1975 heiliggesprochen.

Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001