Ökumenisches Heiligenlexikon

Aithalas und Joseph

für A. auch: Aithalahas, Aitillâhâ
syrische Namen: ܐܝܬܐܠܗܐ und ܝܘܣܦ

2 Gedenktag katholisch: 22. April

2 Gedenktag orthodox: 1. September, 3. November

2 Gedenktag armenisch: 1. September, 3. November, achter Sonntag nach Kreuzerhöhung

Name bedeutet: A: ?
J: Gott hat hinzugefügt (hebr.)

Diakon / Priester, Märtyrer
379 1 in Persien


Der Diakon Aithalas - der, so im Martyrologium Romanum, gelegentlich auch als Priester bezeichnet wird - von Bethnuhadra und der Priester Joseph von Bethcatuba starben in den Verfolgungen unter König Shapur II. den Märtyrertod wie Aceptismas und seine Gefährten, zu denen auch sie zählen. Joseph war bei seiner Verhaftung schon 70 Jahre alt; man verlangte von ihm, dass er die Sonne und das Feuer anbeten solle; da er dies verweigerte, wurde er geschlagen und dann ins Gefängnis geworfen. Beide wurden schließlich unter Richter Adesche zur Steinigung verurteilt; als sie noch im Gefängnis verharrten, konnte die fromme Isdandul (Jazdundocta) die Wächter bestechen und die beiden in ihrem Haus eine Nacht lang pflegen und sättigen. Schließlich wurden die Geistlichen in die Erde eingegraben und dann von 500 Christen, die man dazu zwang, zu Tode gesteinigt. Isdandul sollte sich auch an der Steinigung beteiligen, weigerte sich aber; auch der Aufforderung stattdessen die beiden mit einem Spieß zu quälen, widerstand sie. Obwohl ihr weiteres Schicksal unbekannt ist, wird auch sie als heilig bezeichnet.

1 Das Lexikon für Theologie und Kirche datiert den Tod Josephs auf den 7. Juni 379 und den des Aithalas auf den Mittwoch der letzten Woche nach Pfingsten, was bei einer vierwöchigen Adventszeit (und vorausgesetzt, daß in Persien ebenfalls wie in der Römischen Kirche die Wochen nach Pfingsten bis zum Advent gerechnet werden) im Jahr 379 auf den 27. November fallen würde.

Über das Martyrium von Aithalas und Joseph berichten die Ausgewählten Akten persischer Märtyrer, zu finden in der Bibliothek der Kirchenväter der Université Fribourg auf Deutsch.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Aithalas und Joseph

Wikipedia: Artikel über Aithalas und Joseph

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Anastasius von Mailand
Unwan
Aquilonius
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 03.03.2024

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 3. Band: [I]K-L. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1869
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 1. Herder, Freiburg im Breisgau 2001

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: