Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Angelina

Gedenktag katholisch: 10. Dezember

Name bedeutet: die Engelgleiche (griech. - latein.)

Äbtissin in Krušedol
* in Albanien
1510 in Fruška Gora in Serbien


Angelina, Tochter eines Adligen aus Albanien, heiratete den serbischen Fürsten Stephan, den Blinden, der nach Albanien geflohen war. Nach dessen Tod verarmt, erhielt sie mit ihren beiden Söhnen 1479 von Kaiser Friedrich III. Schloss Weitensfeld bei Gurk zu Lehen. 1486 bekam sie vom ungarischen König Matthias das Schloss in Kupinik - dem heutigen Kupinovo bei Sremska Mitrovica - und zog dorthin. 1496 gründete sie zusammen mit einem ihrer Söhne das Frauen- und Männerkloster von Krušedol in den Bergen von Fruška Gora und wurde Äbtissin des Frauenklosters.

Kirche des Klosters Krušedol heute
Kirche des Klosters Krušedol heute




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Angelina

Wikipedia: Artikel über Angelina

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ruben
Antonius Fatati
Anastasius Lerida Gefährten


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 29.07.2018

Quellen:

• Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 11. Leipzig 1907

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.