Ökumenisches Heiligenlexikon

Antonius Lucci von Bovino

italienischer Name: Antonio
Taufname: Angelo Nicola

1 Gedenktag katholisch: 25. Juli

Name bedeutet: der vorne Stehende (latein.: aus dem Geschlecht der Antonier)

Ordensmann, Bischof von Bovino
* 2. August 1682 in Agnone bei Isernia in Italien
25. Juli 1752 in Bovino bei Foggia in Italien


Kathedrale in Bovino
Kathedrale in Bovino

Angelo Nicola Lucci besuchte die Schule im Franziskanerkloster seines Heimatortes und trat im Alter von 16 Jahren den Franziskaner-Minoriten bei mit dem Ordensnamen Antonius. 1696 begegnete er Franziskus Antonius Fasani und es entwickelte sich eine tiefe Freundschaft; 1705 wurden die beiden in Assisi zum Priester geweiht. Nach weiteren Studien wurde Antonius zum Doktor der Theologie promoviert und hatte dann Lehraufträge in Agnone, im Kloster San Francesco in Ravello und im Kloster San Lorenzo Maggiore in Neapel, wo er auch Guardian wurde. 1718 wurde er dort Provinzialminister, 1719 Professor am Kolleg von San Bonaventura al Palatino in Rom. 1729 ernannte Papst Benedikt XIII. ihn zum Bischof von Bovino und erklärte: Ich habe einen bedeutenden Theologen und großen Heiligen zum Bischof von Bovino gewählt. Als Bischof besuchte Antonius die Pfarreien, sorgte für Erneuerung des geistlichen Lebens, schuf Werke zur Erziehung und zur Wohltätigkeit und renovierte 1732 die Kirche seines Franziskanerklosters in Agnone. Er verfasste ein Buch über die Heiligen und Seligen der Konventualfranziskaner in den ersten zwei Jahrhunderten.

Antonius Lucci wurde in der Kathedrale in Bovino bestattet.

Kanonisation: Antonius Lucci wurde am 18. Juni 1989 durch Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Antonius Lucci von Bovino

Wikipedia: Artikel über Antonius Lucci von Bovino

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Paganus von Sizilien
Markus Stephan Crisinus
Erhard von Regensburg
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 18.07.2023

Quellen:
• https://it.wikipedia.org/wiki/Antonio_Lucci - abgerufen am 06.03.2023

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: