Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Antonius Neyrot von Rivoli

italienischer Name: Antonio
auch: Ripolanus, von Rivoli

Gedenktag katholisch: 10. April
nicht gebotener Gedenktag im Dominikanerorden
in Rivoli: 29. August (Übertragung der Gebeine)

Name bedeutet: der vorne Stehende (latein.: aus dem Geschlecht der Antonier)

Ordensmann, Märtyrer
* um 1422 in Rivoli bei Turin in Italien
10. April 1460 in Tunis in Tunesien


Antonius Neyrot wurde um 1440 Dominikaner im Kloster San Marco in Florenz, in der Zeit, als Antoninus von Florenz dort Prior war. Er wollte unbedingt Missionar werden, was nach seiner Appellation in Rom schließlich genehmigt wurde - nach anderer Version verließ er Florenz, weil dort die Pest wütete. Jedenfalls ging er nun nach Sizilien. Auf einer Überfahrt von Sizilien nach Neapel wurde sein Schiff 1458 von muslimischen Piraten gekapert und er zusammen mit allen Mitfahrern nach Tunis gebracht, wo damals die Hafsiden herrschten. Antonius schwörte dort seinem Glauben ab und wurde Muslim, woraufhin er freigelassen wurde und dann heiratete. Nach einigen Monaten Studium des Korans wurde er von Reue ergriffen - der Überlieferung zufolge auch durch eine Erscheinung des inzwischen verstorbenen Erzbischofs Antonius - zog sein Ordenskleid wieder an und bekannte sich am Gründonnerstag 1460 vor dem Emir erneut zu Christus. Daraufhin wurde er gefoltert, schließlich zum Tod verurteilt und gesteinigt; sein Leichnam wurde auf einem Scheiterhaufen verbrannt.

Dennoch blieb Antonius' Leichnam unversehrt; Kaufleute aus Genua, die mit den Hafsiden regen Handel trieben, kauften ihn, Amadeus IX. von Savoyen ließ ihn 1468/1469 nach Rivoli überführen.

Kanonisation: Antonius' Verehrung wurde 1767 durch Papst Clemens XIII. bestätigt.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Antonius Neyrot von Rivoli

Wikipedia: Artikel über Antonius Neyrot von Rivoli

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Quirinus von Rom von Neuss
Jordan Mai
Johannes Yi Yun il


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 29.09.2018

Quellen:
• Hiltgard L. Keller: Reclams Lexikon der Heiligen und der biblischen Gestalten. Reclam, Ditzingen 1984
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/90762

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.