Ökumenisches Heiligenlexikon

Augustinus Thevarparampil Kunjachan

Gedenktag katholisch: 16. Oktober

Name bedeutet: der Erhabene (latein.)

Priester
* 1. April 1891 in Ramapuram bei Kottayam in Kerala in Indien
16. Oktober 1973 daselbst


Augustinus Thevarparampil „Kunjachan”
Augustinus Thevarparampil Kunjachan

Augustinus, Sohn von Itty Iype und Eliswa Thevarparambil, besuchte nach der Grundschule die St. Ephrem's School in Mannanam bei Kottayam, wo sein Wunsch reifte, Priester seiner Syro-Malabarischen Kirche zu werden. Deshalb besuchte er deren kleines St.-Thomas-Seminar in Changanassery bei Kottayam und das große Seminar an der St-Georgs-Kirche in Varapuzha bei Ernakulam, bis er 1915 zum Priester geweiht wurde. Dann wirkte er in seiner Heimatgemeinde Ramapuram und wurde - wegen seiner geringen Körpergröße - bekannt als Kunjachan, der kleine Priester. 1923 wurde er Vikar an der St-Sebastians-Kirche in Kadanad, wo er die Dorfbewohner anleitete, um bessere Erträge in der Landwirtschaft zu erzielen, auch indem er Weihwasser auf die Feldfrüchte sprengte. Aufgrund einer Krankheit musste er nach Ramapuram zurückzukehren. Dort kümmerte er sich besonders um Menschen aus der Kaste der Dalits, der Unberührbaren, die außerhalb der traditionellen hinduistischen Kastenhierarchie standen; er taufte 5000 dieser Menschen, denen sonst weithin Würde, Respekt und die Grundbedürfnisse des Lebens vorenthalten wurden; dabei bediente erv sich nicht vieler Worte, sondern predigte mit seinen Werken praktizierter Nächstenliebe. Nach kurzer schwerer Krankheit starb er im Ruf der Heiligkeit mit 82 Jahren.

Kanonisation: Augustinus Thevarparampil Kunjachan wurde am 30. April 2006 durch von Kardinal Varkey Vithayathil, dem Großerzbischof der Syro-Malabarischen Kirche, im Auftrag von Papst Benedikt XVI. in Ramapuram seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Augustinus Thevarparampil Kunjachan

Wikipedia: Artikel über Augustinus Thevarparampil Kunjachan

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Dominik Jedrzejewski
Arthemas Gefährten
Babolen von St Maur
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 18.11.2021

Quellen:
• https://en.wikipedia.org/wiki/Thevarparampil_Kunjachan

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.