Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Blandina Segale

Gedenktag katholisch: 23. Februar

Name bedeutet: die Freundliche/die Schmeichlerin (latein.)

Ordensfrau, Missionarin
* 23. Mai 1850 in Cicagna bei Genua in Italien
23. Februar 1941 in Cincinnati in Ohio in den USA


Blandina Segale
Blandina Segale

Rosa Maria Rye kam im Alter von vier Jahren mit ihrer Familie als Einwanderer nach Cincinnati. 1866 schlos sie sich dort mit dem Ordensnamen Blandina den Barmherzigen Schwestern an. 1872 wurde sie nach Trinidad in Colorado gesandt, wohin sie allein durch die gefährliche Prairie reiste, um arme Kinder zu unterrichten. Hier ist sie mit dem berühmt-berüchtigten Billy the Kid zusammengetroffen: er kam in die Stadt, um die vier Ärzte zu skalpieren, die sich geweigert hatte, eine Schussverletzung seines Freundes zu behandeln; Blandina aber hatte den Freund gesund gepflegt und als Billy the Kid kam, um ihr zu danken, bat sie ihn erfolgreich, seine gewalttätigen Rachepläne aufzugeben. Als sie mit einem Planwagen unterwegs war, wollten Billy the Kid und seine Bande diesen ausrauben; als der Freischärler Blandina entdeckte, sah er aus Dankbarkeit von seinem Vorhaben ab. Später besuchte sie ihn im Gefängnis.

1873 kam Blandina nach Santa Fe in New Mexico, von wo aus sie katholische und öffentliche Schulen in den ganzen USA gründete. Außerdem arbeitete sie mit Armen, Kranken, Einwanderern und Indianern, denen Betrüger ihr Land geraubt hatten. 1882 wurde sie mit dem Wiederaufbau des zerstörten Klosters in Albuquerque in New Mexico beauftragt; hier gründete sie die St.-Joseph-Kinderklinik. 1889 ging sie wieder nach Trinidad, um das Recht von Ordensfrauen und Priestern zum Unterricht an den Schulen zu verteidigen. Nach ihrer Rückkehr nach Cincinnati 1897 gründete sie das Santa-Maria-Institut zur Unterstützung von Einwanderern aus Europa, v. a. aus Italien.

1932 wurden Blandina Segales Briefe und Tagebücher unter dem Titel Am Ende des Santa-Fe-Trecks veröffentlicht. Mehrere der Geschichten waren Vorlage für die TV-Serie Tage im Tal des Todes. Ihre Rettung des Killers vor dem Lynchmob wurde in der Folge Die schnellste Nonne im Westen verfilmt.

Kanonisation: Die Erzdiözese Santa Fe bemüht sich, eine Seligsprechung von Blandina Segale zu erreichen; sie wäre die erste Selige aus New Mexico.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Blandina Segale

Wikipedia: Artikel über Blandina Segale

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Franziskus Rogaczewski
Gaspare Bertoni
Bonaventura von Pistoia


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.08.2018

Quellen:
• http://en.wikipedia.org/wiki/Blandina_Segale

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.