Ökumenisches Heiligenlexikon

Canna und ihre Söhne

auch: Cenaf, Candice, Can

Gedenktag katholisch: 25. Oktober

Name bedeutet: die Wiese (gälisch)

Nonne
* in der Bretagne in Frankreich
550im 6. Jahrhundert


Canna war der Legende zufolge eine Tochter von König Tewdwr Mawr, dem Sohn von Emyr Llydaw, und die Großnichte des legendären König Artus. Sie wurde die Frau ihres Cousins Saturninus von Henllan. Die beiden flohen - wohl vor der Invasion der Franken - nach Wales, wo Saturninus sich als Einsiedler zurückzog. Canna heiratete dann den adligen Alltu Redegog, mit dem sie die Mutter von Crallo (Tegfan) und Elian Geimiad (Hilarius) wurde. Später zog sie sich zurück und wurde Nonne in Llangan in Glamorganshire.

Unterhalb der Canna geweihten Kirche in Llangan gab es einen nach ihr benannten Brunnen mit heilkräftigem Wasser, der ein Wallfahrtsort war.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Canna und ihre Söhne

Wikipedia: Artikel über Canna und ihre Söhne

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Michael von Carcano
Gwen von Talgarth
Julia von Karthago
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 31.01.2022

Quellen:
• https://catholicsaints.info/saint-canna-verch-tewdr-marw - abgerufen am 31.01.2022
• http://www.katolsk.no/biografier/historisk/canna - abgerufen am 31.01.2022
• https://en.wikipedia.org/wiki/Saint_Canna - abgerufen am 31.01.2022
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/93635 - abgerufen am 31.01.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.