Ökumenisches Heiligenlexikon

Comgan von Lochalsh

auch: Congan, Cogman, Coganus

Gedenktag katholisch: 13. Oktober

Name bedeutet: ?

Abt in Lochalsh
* in Leinster in Irland
720Anfang des 8. Jahrhunderts


Kirchenruine in Kilchoan
Kirchenruine in Kilchoan

Comgan war ein Sohn des Königs Cellach Cualann mac Gerthidi von Leinster und seiner Frau Caintigern, der Tochter des Conaing Cuirre, und der Bruder von Kentigerna. Er trat die Nachfolge seines Vaters an, wurde jedoch von rivalisierenden Königen vertrieben und ging mit seiner Schwester Kentigerna und deren drei Kindern, darunter Filanus, sowie sieben weiteren Gefährten in die Highlands nach Schottland. Er ließ sich in Kyle von Lochalsh nieder, wo er ein Kloster gründete und dessen Abt wurde. Er entfaltete missionarische Aktivitäten in Schottland - so war die heute in Ruinen liegende Kirche in Kilchoan auf der Insel Ardnamurchan ihm geweiht - und er wurde als großer Asket bekannt.

Comgan wurde im Kloster auf Iona in Schottland begraben.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Comgan von Lochalsh

Wikipedia: Artikel über Comgan von Lochalsh

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Darerca
Johann Baptist de la Salle
Maria Stella Sakrament Mardosewicz
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 10.09.2021

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• https://www.geni.com/people/Comgan-of-Lochalsh/6000000068911638849
• http://www.pravoslavie.ru/76644.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.