Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Englmar

auch: Engelmar

Gedenktag katholisch: 14. Januar

Name bedeutet: berühmt wie ein Engel (althochdt.)

Einsiedler, Märtyrer
* im Lüftlhof in Hacklberg, heute Stadtteil von Passau (?) in Bayern
† 1096 (?) beim heutigen St. Englmar im Bayerischen Wald


Englmar war Bauernsohn. Er verzichtete auf den väterlichen Besitz und wurde in Passau Schüler eines armenischen Bischofs. Nach dessen Tod wanderte Englmar donauaufwärts und erbaute sich um 1086 beim heutigen St. Englmar eine Einsiedelei. Er war ein Freund der Bauern und ein begehrter Tierheiler. Ein Fremder, der sich angeblich seiner Einsiedelei anschließen wollte, neidete ihm das hohe Ansehen im Volk, erschlug Englmar aus Habsucht - fand aber kein Geld - und versteckte den Leichnam im Schnee

Erst zu Pfingsten wurde der unverweste Leichnam entdeckt, von ihm sei ein strahlender Schein ausgegangen. Der Graf zu Bogen geleitete ihn mit einem Ochsenkarren zu Tal und ließ ihn an der Stelle der 1131 erbauten heutigen Pfarrkirche in St. Englmar von einem Priester begraben.

Englmars Lebensgeschichte wurde 1146 im Kloster Windberg verfasst. Vom 16. bis ins 19. Jahrhundert war St. Englmar Ziel vieler Wallfahrer, Englmars Gebeine sind bis heute über dem Altar der Kirche zu sehen. Seit 1850 findet in St. Englmar bis heute das Englmarisuchen statt - früher an Fronleichnam, heute am Pfingstmontag: eine lebensgroße Holzfigur des Heiligen wird im Wald versteckt, gefunden und in festlichem Zug mit historischen Kostümen zurückgebracht.

Kanonisation: Englmar wurde nach der Nachricht in einem alten Manuskript 1188 seliggesprochen.
Patron für eine gute Ernte, gegen Viehseuche

Acta Sanctorum





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Englmar

Wikipedia: Artikel über Englmar

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Margarita Calascibetta von Piazza
Xena
Domitian


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.11.2014

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• P. Ezechiel Britschgi: Name verpflichtet. Christiana, Stein am Rhein, 1985
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XVI, Herzberg 1999
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 3. Herder, Freiburg im Breisgau 1995

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.