Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Euphrasius von Poreč

Name bedeutet: der Gutes Redende (griech.)

Bischof von Poreč, Märtyrer
† 560 in Poreč in Kroatien


Euphrasius wurde um 530 Bischof von Poreč. An der Stelle einer älteren Basilika ließ er von 543 bis in Poreč unter Verwendung von Bauteilen der bestehenden Kirche die heute nach ihm benannte Basilika errichten; dazu wurde Marmor aus der Gegend des Marmara-Meeres vor Konstantinopel - dem heutigen Ístanbul - herbeigeführt und von byzantinischen Künstlern die Mosaiken gestaltet.

Euphrasius (2. v. l.) und Maurus von Porec (3. v. l.) auf dem Apsismosaik in der Euphrasius-Basilika in Poreč
Euphrasius (2. v. l.) und Maurus von Porec (3. v. l.) auf dem Apsismosaik in der Euphrasius-Basilika in Poreč

Euphrasius wurde in einer Kapelle der neuen Basilika bestattet.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Euphrasius von Poreč

Wikipedia: Artikel über Euphrasius von Poreč

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ambrosius von Mailand
Quiricus
Dativus Gefährten


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.09.2015

Quellen:
• https://en.wikipedia.org/wiki/Euphrasian_Basilica

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.