Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Franziskus Gàlvez

spanischer Name: Francesc

Gedenktag katholisch: 4. Dezember
nicht gebotener Gedenktag im Erzbistum Valencia

Name bedeutet: der Franke (latein.)

Ordensmann, Priester
* 14. (?) August 1578 in Utiel bei Valencia in Spanien
4. Dezember 1623 in Edo, heute Tokio in Japan


Franziskus, Sohn von Francesc Gàlvez und Joana Iranzo, wurde erzogen an der Salvador-Priesterschule in Utiel, die der Priester dieser Stadt, Gonzalo Muñoz Iranzo, gegründet hatte. Dann studierte er Philosophie an der Universität und dort anschließend Theologie. 1598 wurde er zum Diakon geweiht und trat ins Kloster der Franziskaner ein. 1601 wurde er zum Priester geweiht, im Juni desselben Jahres reiste er ab zur Mission und kam über Veracruz in Mexiko, wo er acht Jahre lebte, 1609 nach Manila auf den Philippinen. Dort wurden japanische und andere Christen für die Mission in Japan ausgebildet. Franzikus erlernte hier die japanische Sprache und kam 1612 nach Japan. In Asakusa - dem heutigen Stadtteil von Tokio - infizierte er sich 1613 im Lepra-Krankenhaus bei der Pflege Aussätziger mit der Krankheit. Im Oktober 1614 musste er aufgrund eines kaiserlichen Dekrets Japan verlassen und nach Manila zurückkehren. 1618 verkleidete er sich, schminkte sich als dunkelhäutiger Sklave und kehrte als Rudersklave über Macau mit einem Schiff nach Japan zurück, um seine Missionsarbeit in Edo wieder aufzunehmen. Nachdem er verraten wurde, wurde er verhaftet, eingesperrt und schließlich - zusammen mit 51 anderen Christen, darunter Johannes Hara Mondo No Suke - auf dem Shinagawa-Hügel am Stadtrand von Tokio in Anwesenheit einer großen Menschenmenge bei lebendigem Leibe verbrannt.

Kanonisation: Franziskus wurde am 7. Juli 1868 zusammen mit weiteren 204 Märtyrern in Japan der Jahre 1617 bis 1652 von Papst Pius IX. seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Franziskus Gàlvez

Wikipedia: Artikel über Franziskus Gàlvez

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Teresa von Jesus
Alexander Antonina
Roger von Ellant


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.08.2019

Quellen:
• https://www.levante-emv.com/especiales/santoral/2015/12/4-desembre-beat-francesc-galvez-n485_12_25174.html
• https://www.catholic.org/saints/saint.php?saint_id=3444

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.