Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Jakob Julius Bonnaud und Gefährten

französischer Name: Jacques-Jules

Gedenktag katholisch: 2. September
nicht gebotener Gedenktag im Jesuitenorden: 19. Januar

Name bedeutet: Ja: der Nachgeborene oder: Gott schützt (hebr.)
Ju: aus dem Geschlecht der Julier (latein.)

Ordensmann, Priester, Märtyrer
* 27. Oktober 1740 in Cap Français, heute Cap-Haïtien in Haiti
† 2. September 1792 in Paris in Frankreich


Reinier Vinkeles und Daniel Vrydag: Das Massaker am Karmeliterkloster in Paris
Reinier Vinkeles und Daniel Vrydag: Das Massaker am Karmeliterkloster in Paris, Radierung

Jakob Julius Bonnaud war der Sohn eines Beamten der reichsten Kolonie Frankreichs. Er kam als noch junger Mann zurück ins Heimatland seiner Eltern und besuchte das Jesuitenkolleg in La Flèche; 1758 trat er in den Orden ein, ab 1760 lehrte er in Quimper. Als 1762 die Jesuiten aus Frankreich ausgewiesen wurden, setzte er seine Studien zuerst am Seminar St-Firmin in Paris fort, dann in Belgien, wo er den Abschluss in Theologie, Zivil- und Kirchenrecht machte. Nach seiner Priesterweihe wirkte er ab 1764 in der Diözese Paris und nahm auch mit Schriften teil an theologischen und kirchlichen Auseinandersetzungen. 1788 wurde er Generalvikar des Erzbischofs in Lyon; dort verfasste er 1789 für diesen den Hirtenbrief, der die Gläubigen vor der Revolution warnte, sie zur Wachsamkeit aufrief und die religiösen Verfolgungen als unmittelbar bevorstehend ankündigte. Um wirksamer zu sein, zog er wieder nach Paris und verfasste Broschüren und Faltblätter zur Verteidigung der Rechte der Kirche.

Weil er die Unterschrift unter die Zivilkonstitution verweigerte, wurde Jakob Julius Bonnaud am 10. August 1792 gefangen genommen, im Karmeliterkloster nahe St-Germain inhaftiert und dort hingerichtet.

Zusammen mit Jakob Julius Bonnaud starben weitere Jesuiten am 2. September 1792 im im Karmeliterkloster in Paris als Märtyrer:
Franziskus (François) Balmain, * 23. Mai 1733 in Luzy bei Nevers, Priester,
Karl Jeremias (Chalres-Jéremie) Bérauld du Pérou, * 17. November 1737 in Meursac bei Saintes, Priester,
Claudius (Claude) Cayx-Dumas, * 6. November 1724 in Martel bei Cahors, Priester,
Johannes (Jean) Charton de Millou * 7 September 1751 in Lyon, Priester,
Wilhelm Antonius (Guilaume-Antoine) Delfaut, * 5. April 1733 in Daglan bei Périgueux, Priester,
Jakob (Jacques) Friteyre-Durvé, * 18. April 1725 in Marsac-en-Livradois bei Clermont-Ferrand, Priester,
Claudius Franziskus (Claude-François) Gagnières des Granges, * 23. Mai 1722 in Chambéry, Priester,
Claudius Antonius Radulph (Claude-Antoine-Raoul) de Laporte, * 6. Dezember 1734 in Brest im Finistère, Priester,
Maturin Nikolaus (Mathurin-Nicolas) de Villeneuve Le Bous de la Villecrohain, * 19. Dezember 1731 in Rennes, Priester,
Karl Franziskus (Charles-François) Le Gué, * 6. Oktober 1724 in Rennes, Priester,
Vincenz Joseph (Vincent-Joseph) le Rousseau de Rosencoat, * 3. Juli 1726 in Châteauneuf-du-Faou im Finistère, Priester,
Lupus (Loup) Thomas-Bonnotte, * 19. Oktober 1719 in Entrains-sur-Nohain bei Nevers, Priester,
Franziskus (François) Varheilhe-Duteil, * 15. Juni 1734 in Felletin bei Aubusson, Priester

Kanonisation: Jakob Julius Bonnaud wurde am 17. Oktober 1926 zusammen mit vielen anderen Priestern, Mönchen und Ordensleuten, die Opfer der Französischen Revolution waren, durch Papst Pius XI. seliggesprochen





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Jakob Julius Bonnaud und Gefährten

Wikipedia: Artikel über Jakob Julius Bonnaud und Gefährten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Joseph Hymnenschreiber
Athenodorus von Neocäsarea
Philotheus


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 24.02.2018

Quellen:
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Jacques_Bonnaud
• http://newsaints.faithweb.com/martyrs/MFR02.htm

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.