Ökumenisches Heiligenlexikon

Johannes von Oisterwijk

niederländischer Name: Jan van Oister
Taufname: Joannes Lenartszwijk

Gedenktag katholisch: 9. Juli
gebotener Gedenktag bei den Augustiner-Chorherren

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

Ordensmann, Priester, Märtyrer
* 1504 in Oisterwijk bei Tilburg in den Niederlanden
9. Juli 1572 in Briel, heute Brielle in den Niederlanden


Fresko in der Kirche des ehemaligen Klosters in Rebdorf bei Eichstätt
Fresko in der Kirche des ehemaligen Klosters in Rebdorf bei Eichstätt

Johannes wurde Augustiner-Chorherr in Briel - dem heutigen Brielle und wurde zum Priester geweiht. In Gorkum - dem heutigen Gorinchem - wurde er mit der geistlichen Leitung der Augustinerinnen betraut. Als er vom Märtyrertode eines seiner Mitbrüder durch die reformierten Geusen hörte, wollte er diesem nachfolgen; er wurde 1572 in Gorkum gefangen genommen und starb durch Erhängen in Briel.

Johannes wurde die 1927 erbaute Kirche in Oisterwijk geweiht; sie wurde 2017 wieder geschlossen.

Kanonisation: Johannes wurde am 29. Juni 1867 zusammen mit seinen 18 Gefährten von Papst Pius IX. heiliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Johannes von Oisterwijk

Wikipedia: Artikel über Johannes von Oisterwijk

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Guasacht von Granard
Seraphin von Montegranaro
Argäus Narcissus Marcellinus
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 29.07.2020

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 4. Band: M-P. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1875
• https://nl.wikipedia.org/wiki/Joanneskerk_(Oisterwijk)

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.