Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Karolina Fliedner

Gedenktag evangelisch: 15. April

Name bedeutet: die Tüchtige (althochdt.)

Wohltäterin
26. Januar 1811 in Hamburg
† 15. April 1892 in Kaiserswerth in Nordrhein-Westfalen


Karolina Fliedner
Karolina Fliedner

Karolina Bertheau arbeitete mit Amalie Sieveking in der Hamburger Armenpflege. Als 1842 Friederike, die erste Frau von Theodor Fliedner und Leiterin des von ihm gegründeten Diakonissenhauses, starb, bat Fliedner Amalie Sieveking, die Leitung des Hauses zu übernehmen; diese lehnte ab und schlug Karolina Bertheau vor. So lernte Fliedner sie kennen und heiratete sie dann. Karolina war auch selbst im Diakonissenhaus in Berlin tätig und besuchte auf Reisen andere Häuser. Die Arbeitsbelastung, dazu sieben eigene Kinder und die drei Kinder aus Fliedners erster Ehe zehrten an ihren Kräften.

Nach dem frühen Tod ihres Mannes führte sie sein Werk 19 Jahre lang weiter.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Karolina Fliedner

Wikipedia: Artikel über Karolina Fliedner

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Richtrudis von Marchiennes
Maria Portiuncula
Peregrinus von Caltabellotta


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 18.11.2014

Quellen:

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.