Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Maria Kasper

Taufname: Katharina

Gedenktag katholisch: 2. Februar
gebotener Gedenktag im Bistum Limburg: 1. Februar

Name bedeutet: die Beleibte/die Schöne
die Bittere/die von Gott Geliebte (aramäisch)
K: die Reine (griech.)

Ordensgründerin
* 26. Mai 1820 in Dernbach im Westerwald in Rheinland-Pfalz
† 2. Februar 1898 daselbst


Katharina Kasper war als Tochter eines Bauern zur Welt gekommen. Sie gründete 1846 mit vier weiteren Frauen einen Verein zur häuslichen Krankenpflege, aus dem 1851 die Genossenschaft der Armen Dienstmägde Jesu Christi, nach dem Gründungsort auch Dernbacher Schwestern genannt. Katharina nahm den Ordensnamen Maria an und leitete den Orden als erste Generaloberin. Der Orden weitete seine Aufgaben auf die Kinderbetreuung aus und breitete sich schnell in vielen Ländern aus, bis hin zu den USA; er wurde 1870 von Papst Pius IX. bestätigt und erhielt 1890 die endgültige Genehmigung der Ordensregel durch Papst Leo XIII.

Beim Tod der Gründerin zählte die Kongregation 1725 Schwestern in 193 Niederlassungen, 1936 schon über 4000 Schwestern. 2018 wirkten rund 600 Schwestern in 87 Niederlassungen als Arme Dienstmägde Jesu Christi in Deutschland, Holland, England, Indien, den USA, Mexiko und Brasilien.

Das Grab von Maria Kasper ist in der Kirche des Mutterhauses in Dernbach.

Kanonisation: Maria Kasper wurde am 16. Maria 1978 durch Papst Paul VI. selig- und am 14. Oktober 2018 durch Papst Franziskus heiliggesprochen.

  Die Dernbacher Schwestern stellen Leben und Werk von Maria Kasper und die Aktivitäten der Gemeinschaft auf ihrer Homepage dar.

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Maria Kasper

Wikipedia: Artikel über Maria Kasper

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ludwig Hofacker
Sophia von Sortino
Faustus von Riez


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 14.10.2018

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 5. Herder, Freiburg im Breisgau 1996
• http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/deutsche-maria-katharina-kasper-wird-heilige

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.