Ökumenisches Heiligenlexikon

Maria der Schmerzen Sobrino Cabrera de Cabezas

spanischer Name: María de los Dolores Ana Joaquina Leona de la Santísima Trinidad del Corazón de Jesús Sobrino Cabrera

1 Gedenktag katholisch: 2. Februar

Name bedeutet: nach Maria - Dolores - Sieben Schmerzen der seligen Jungfrau Maria

Märtyrerin
* 19 April 1868 in Constantina bei Sevilla in Spanien
23. Juli 1936 daselbst


Maria Dolores, Tochter von Manuel Sobrino Ibáñez und María Concepción Cabrera, heiratete 1891 den Angestellten Rafael Cabezas Ruival de Flores. Die Ehe blieb kinderlos, María de los Dolores setzte ihre Zeit und ihre Kraft ganz für die Pfarrgemeinde ein und wurde die rechte Hand des Pfarrers Manuel González-Serna Rodríguez. Nach Beginn des Spanischen Bürgerkrieges wurden in Constantina mehrere Kirchen bis auf die Grundmauern zerstört und zwei Priester ermordet. Auch Maria de los Dolores' Mann Rafael, der die Gemeindekasse verwaltete, wurde verhaftet und kurz darauf ermordet, das Haus des Ehepaars wurde geplündert. Maria konnte zunächst fliehen und fand Unterschlupf bei Verwandten, wurde dort aber am 23. Juli verhaftet und in die Pfarrkirche gebracht, wo man ihr den Leichnam des soeben ermordeten Pfarrers Manuel González-Serna Rodríguez zeigte. Kurz darauf wurde auch sie aus nächster Nähe erschossen.

Manuel González-Serna Rodríguez
Manuel González-Serna Rodríguez

Manuel González-Serna Rodríguez, * am 9. Mai 1880 in Sevilla, Pfarrer in Constantina, wurde in der Nacht zum 19. Juli verhaftet und im Gefängnis verhört und misshandelt. Vier Tage später brachte man ihn in seine Pfarrkirche zurück, wo er durch zwei Schüsse getötet wurde.

Die Leichname von Maria der Schmerzen Sobrino Cabrera de Cabezas und Manuel González-Serna Rodríguez wurden in der Kirche von Constantina geschändet, dann in den frühen Morgenstunden auf den Friedhof von Constantina gebracht. Später wurden ihre Gebeine erhoben und in ein Gemeinschaftsgrab gelegt, das für die Opfer des Spanischen Bürgerkrieges errichtet wurde.

Zusammen mit Maria der Schmerzen Sobrino Cabrera de Cabezas und Manuel González-Serna Rodríguez wurden am 18. November 2023 weitere neun Priester, ein Seminarist sowie acht Laien seliggesprochen, die in der Diözese Sevilla Opfer des Spanischen Bürgerkrieges wurden:

Augustin Alcalá Henke (spanischer Name: Agustín), * am 7. Juni 1892 in Alcalá de Guadaira bei Sevilla, Laie, † am 18. Juli 1936 in Sevilla

Josef Vigil Cabrerizo (spanischer Name: José), * am 11. Oktober 1906 in Huétor-Tájar bei Granada, Priester, † am 19. Juli 1936 in Sevilla

Manuel Luque Ramos, * am 6. März 1893 in Marchena bei Sevilla, Laie, Mitglied der Gesellschaft des heiligen Vinzenz von Paul, † am 22. Juli 1936 daselbst

Marianus Caballero Rubio (spanischer Name: Mariano), * am 28. Oktober 1895 in Alájar bei Huelva, Priester, † am 23. Juli 1936 in Huelva

Josef Maria Rojas Lobo (spanischer Name: José María), * am 29. September 1910 in Sevilla, Laie, † am 25. Juli 1936 in Marchena bei Sevilla

Michael Borrero Picón (spanischer Name: Miguel), * am 6. Dezember 1873 in Beas bei Huelva, Priester, † am 26. Juli 1936 in Utrera bei Sevilla

Franziskus von Assisi Arias Rivas (spanischer Name: Francisco de Asis), * am 30. Januar 1875 in Cantillana bei Sevilla, Priester, † am 1. August 1936 in Lora del Río bei Sevilla

Johannes Maria Coca González-Saavedra (spanischer Name: Juan María), * am 24. Dezember 1884 in Mairena del Alcor bei Sevilla, Priester, † am 1. August 1936 in Lora del Río bei Sevilla

Antonius Jesus Díaz Ramos (spanischer Name: Antonio Jesús), * am 31. Dezember 1896 in Bollullos Par del Condado bei Huelva, Priester, † am 5. August 1936 in Cazalla de la Sierra bei Sevilla

Heinrich Palacios Monrabá (spanischer Name: Enrique), * am 3. April 1917 in Cazalla de la Sierra bei Sevilla, Seminarist, † am 5. August 1936 daselbst

Manuel Palacios Rodríguez (spanischer Name: Agustín), * am 16. August 1877 in Aracena bei Sevilla, Laie, Mitglied der Gesellschaft des heiligen Vinzenz von Paul, † am 5. August 1936 in Cazalla de la Sierra bei Sevilla

Marianus López-Cepero Murú (spanischer Name: Mariano), * am 24. Januar 1883 in Cazalla de la Sierra bei Sevilla, Laie, Mitglied der Gesellschaft des heiligen Vinzenz von Paul, † am 5. August 1936 daselbst

Gabriel López-Cepero Murú, * am 22. August 1875 in Cazalla de la Sierra bei Sevilla, Laie, Mitglied der Gesellschaft des heiligen Vinzenz von Paul, † am 5. August 1936 daselbst

Cristóbal Pérez Pascual, * am 9. Dezember 1887 in Alájar bei Huelva, Laie, Mitglied der Gesellschaft des heiligen Vinzenz von Paul, † am 5. August 1936 in Cazalla de la Sierra bei Sevilla

Peter Carballo Corrales (spanischer Name: Pedro), * am 10. November 1886 in Ubrique bei Cádiz, Priester, † am 6. August 1936 in Guadalcanal bei Sevilla

Salvator Lobato Pérez (spanischer Name: Salvador), * am 31. Dezember 1901 in Algodonales bei Cádiz, Priester, † am 22. August 1936 in El Saucejo bei Sevilla

Rafael Lobato Pérez (spanischer Name: Agustín), * am 28. Februar 1905 in Algodonales bei Cádiz, Laie, † am 22. August 1936 in El Saucejo bei Sevilla

Rafael Machuca Juárez de Negrón (spanischer Name: Agustín), * am 30. April 1881 in Estepa bei Sevilla, Priester, † am 31. August 1936 in Málaga

Kanonisation: Maria der Schmerzen Sobrino Cabrera de Cabezas und ihre Gefährten wurden am 18. November 2023 durch Kardinal Marcello Semeraro, dem Präfekten des Dikasteriums für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse, in der Kathedrale in Sevilla seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Maria der Schmerzen Sobrino Cabrera de Cabezas

Wikipedia: Artikel über Maria der Schmerzen Sobrino Cabrera de Cabezas

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Eparchius
Dalbach von Cuil Collainge
Eduard Waterson
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 03.02.2024

Quellen:
• http://newsaints.faithweb.com/martyrs/MSPC64.htm - abgerufen am 27.11.2023
• https://www.die-tagespost.de/kirche/heilige/sel-maria-de-los-dolores-sobrino-cabrera-art-244745 - abgerufen am 27.11.2023

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:


Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.