Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Markus von Eca

italienischer Name: Marco
auch: von Lucera

Gedenktag katholisch: 24. Juni
Todestag: 7. Oktober

Name bedeutet: dem (römischen) Kriegsgott Mars geweiht (latein.)

Bischof von Eca / Aecae
* 266 (?) in Eca, heute Troia bei Foggia in Italien
328 (?)


Büste mit Reliquie in der Kathedrale in Bovino
Büste mit Reliquie in der Kathedrale in Bovino

Markus war der Überlieferung zufolge - wohl der erste - Bischof von Eca / Aecae; seine frühchristliche Kirche ist wohl in der heutigen Kirche San Basilio Magno in Troia erhalten. Bischof Johannes von Lucera weihte ihn demnach zum Priester. Markus wurde bald berühmt für seine strenge Askese und für seine Großzügigkeit gegenüber Bedürftigen. Sein Haus teilte er mit zwei Mädchen, die Religionsunterricht erhielten, deshalb musste er sich falschen Anschuldigen erwehren; die Erscheinung eines Engels beim gemeinsamen Gebet überzeugte seinen Bischof von Markus' Unschuld. Nach dem Tod des Bischofs wurde Markus auf Wunsch des Volks 302 Bischof seiner Heimatstadt, weiterhin ausgezeichnet durch Wunder: so ließ er eine Quelle entspringen, trieb den Teufel von einem besessenen Mann aus, heilte einen Blinden, erweckte ein totes Kind zum Leben.

Nach Markus' Tod wurde er seinem Wunsch entsprechend in Bovino bestattet, wo noch heute seine Reliquien verehrt werden. Auch am Grab ereigneten sich zahlreiche Wunder.

Die Existenz eines Bischof Markus in Eca ist im Martyrologium des Hieronymus bezeugt, die Lebensgeschichte aber ist rein legendär, um 1100 verfasst von einem Mann namens Amanuenso in Bovino; möglicherweise enthält sie Erinnerungen an den Bischof == Markus, den es im 8. Jahrhundert in Lucera gab.

Die Stadt Eca / Aecae wurde bei einer Invasion der Barbaren wohl im 5. Jahrhundert zerstört und 1018 als Troia auf den Ruinen neu gegründet. Seit 1986 ist das Bistum Troia mit dem Bistum Lucera vereinigt; seit 1974 wird das Titularbistum Eca wieder besetzt.

Patron von Bovino bei Foggia





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Markus von Eca

Wikipedia: Artikel über Markus von Eca

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Secundina
Karel Houben
Johann Friedrich Flattich


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 16.03.2020

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 4. Band: M-P. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1875
• https://it.wikipedia.org/wiki/Marco_di_Eca

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.