Ökumenisches Heiligenlexikon

Oliva von Palermo

auch: Olivia

Gedenktag katholisch: 10. Juni
Übertragung der Armreliquie: 2. Mai

Name bedeutet: die Ölbaumpflanzerin (latein.)

Märtyrerin
* in Palermo auf Sizilien in Italien
463 (?) oder 900ums 10. Jahrhundert in Tunis in Tunesien


Procopio Serpotta: Statue, um 1740, im Oratorium Santa Caterina d'Alessandria all'Olivella in Palermo
Procopio Serpotta: Statue, um 1740, im Oratorium Santa Caterina d'Alessandria all'Olivella in Palermo

Oliva wurde der Überlieferung zufolge - nach den Acta Sanctorum zwischen den Jahren 827 und 1070, also durch die damals Tunesien beherrschenden Araber, die auch Piratenüberfälle auf das nahe Sizilien unternahmen - gefangen genommen, gefoltert, dann aus ihrer Heimat nach Tunis verschleppt und dort getötet, weil sie ihren Glauben nicht verleugnen wollte.

Olivas Gebeine wurden demnach nach Palermo zurückgebracht und dort bestattet in einer an der Stelle ihrer ersten Leiden errichteten Kirche am damaligen Stadtrand, die Oliva geweiht war - an der Stelle der heutigen Kirche San Francesco di Paola.

Die Erzählung über Oliva ist rein legendär. Die muslimischen Araber töteten Christen auch ncht um ihres Glaubens willen - der Koran achtet Angehörige der Schriftreligionen, also Juden und Christen; verboten und mit Todesstrafe geahndet ist allerdings die Konversion weg vom Islam.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Oliva von Palermo

Wikipedia: Artikel über Oliva von Palermo

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Altmann von Passau
Peter Massalenus
Maria Felicia Jesus Sacramentado
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 27.05.2020

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• https://it.wikipedia.org/wiki/Oliva_di_Palermo
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 4. Band: M-P. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1875

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.