Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Robert Southwell

Gedenktag katholisch: 21. Februar
gebotener Gedenktag im Jesuitenorden: 1. Dezember
als einer der 40 Märtyrer von England: 25. Oktober
in England als einer der 40 Märtyrer: 4. Mai

Name bedeutet: der ruhmreich Glänzende (germanisch - althochdt.)

Ordensmann, Priester, Märtyrer
* um 1561 in Horsham Saint Faith bei Norwich in England
† 21. Februar 1595 in Tyburn, heute Teil des Stadtbezirks West End in London in England


Robert Southwell wollte mit 17 Jahren in Paris in den Jesuitenorden eintreten, man nahm ihn wegen seiner Jugend nicht auf. Deshalb ging er weiter nach Rom, dort wurde er angenommen, konnte am Ehrwürdigen Englisches Kolleg studieren und wurde 1584 zum Priester geweiht. Nach der Rückkehr nach England 1586 lebte er heimlich auf dem Schloss in Arundel im Hause der Frau des verhafteten Grafen Philip Howard von Arundel. Nach sieben Jahren, in denen er oft nur um Haaresbreite den Häschern entging, wurde er verhaftet. Im Gefängnis verfasste er die meisten seiner religiösen Gedichte, deren hohe literarische Qualität, Gefühlstiefe und Aufrichtigkeit schon seine Zeitgenossen begeisterten und auch später unter Katholiken wie Protestanten eine große Leserschaft fanden. Nach drei Jahren in Haft Jahre wurde Southwell hingerichtet: gehängt, geschleift und gevierteilt.

Als Robert Southwells letzten Worte wird überliefert:
Ich bete, dass mein Tod eine Buße für meine Sünden sei, zum Wohl meines Landes, und zum Trost für viele Andere. Dieser Tod, wenn auch anscheinend unglücklich, hoffe ich doch, dass er in zukünftiger Zeit zu meiner ewigen Herrlichkeit führt.

Kanonisation: Robert Southwell wurde am 25. Dezember 1929 zusammen mit weiteren 39 Märtyrern aus England und Wales von Papst Pius XI. seliggesprochen; am 25. Oktober 1970 wurde diese Gruppe von Papst Paul VI. heiliggesprochen.

Catholic Encyclopedia





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Robert Southwell

Wikipedia: Artikel über Robert Southwell

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Paulus von Rom
Rusticus von Clermont
Teresa Margareta


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 07.10.2018

Quellen:
• Klaus Timpe, E-Mail vom 9. Mai 2006
• Franz Wöhrer. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz † (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XVII, Herzberg 2000

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.