Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Sancha von Portugal

auch: Sancia

Gedenktag katholisch: 11. April
nicht gebotener Gedenktag im Zisterzienserorden: 17. Juni

Name bedeutet: die Heilige (latein. - spanisch)

Stadtherrin, Klostergründerin, Nonne
* um 1180 in Coimbra in Portugal
† 13. März 1229 in Celas, heute Stadtteil von Coimbra (?) in Portugal


Reste des Kastells in Alenquer
Reste des Kastells in Alenquer

Sancha war eine Tochter von König Sancho I. von Portugal, Schwester von König Alfons II., Theresia und Mafalda von Portugal. Nachdem Alenquer 1212 Stadtrechte verliehen bekam, wurde sie zur Stadtherrin ernannt und siedelte 1216 dort unter Leitung des Ordensmannes Zacharias die ersten Franziskaner in Portugal an; sie bewirtete 1219 auch die späteren Marokkanischen Märtyrer. Auch den Dominikanerorden förderte sie, zudem gründete sie der Überlieferung nach das Zisterzienserinnenkloster Celas in Coimbra; dort hat sie zuletzt gelebt.

Sanchas Grab ist im Kloster in Lorvão.

Kanonisation: Der Kult für Sancha wurde 1705 approbiert.

Manuel Carneiro: Sanchas Grab, 1715, in der Klosterkirche in Lorvão
Manuel Carneiro: Sanchas Grab, 1715, in der Klosterkirche in Lorvão

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon

Die Das Kloster in Lorvão ist täglich von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 18.30 Uhr - im Winterhalbjahr nur bis 17.30 Uhr - zur Besichtigung geöffnet, der Eintritt beträgt 1,50 €. (2015)





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Sancha von Portugal

Wikipedia: Artikel über Sancha von Portugal

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Amatus von Nusco
Zeno 0.0 Gefährten
Sanuda aus Bahnesa


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 13.09.2015

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 9. Herder, Freiburg im Breisgau 2000

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.