Ökumenisches Heiligenlexikon

Sozon

Geburtsname: Tarasios

Gedenktag katholisch: 7. September

Gedenktag orthodox: 7. August, 7. September

Gedenktag armenisch: 7. September

Gedenktag syrisch-orthodox: 7. September

Name bedeutet: der Gerettete (griech.)

Märtyrer
* in Mintaraxio in Lykaonien in der Türkei
304 in Pompeiopolis, heute Viranşehir / Mezitli bei Mersin


Tarasios, von Beruf Schäfer, ließ sich taufen mit dem Namen Sozon. Eines Tages hatte er beim Hüten seiner Herde an einer Quelle unter einer Eiche eine Vision, die ihm sein Martyrium anzeigte. Er reiste nach Pompeiopolis, zerstörte die silberne Götzenstatue der Diana und verteilte deren Bruchstücke an die Armen. Daraufhin gab es großen Aufruhr in der Stadt und der Statthalter Maximian ließ viele unschuldige Menschen gefangen nehmen und foltern; um die Unschuldigen zu retten, offenbarte Sozon sich dem Statthalter. Dieser ließ ihn aufhängen und mit eisernen Krallen quälen. Dann wurden ihm Eisenstiefel an die Fußsohlen genagelt und er wurde durch die Stadt geführt, erneut aufgehängt und mit Eisenstangen geschlagen, so dass sein Körper verstümmelt und seine Knochen gebrochen wurden, bis er in der Christenverfolgung unter Kaiser Diokletian und Galerius starb.

griechisches Bild
griechisches Bild

Die Soldaten wollten Sozons Leichnam verbrennen, aber ein Gewitter zog auf mit Blitz, Regen und Hagel und löschte das Feuer. So konnten gläubige Christen die Gebeine von Sozon bestatten. An Sozons Grab in Pompeiopolis geschahen dann viele Wunder, ebenso an der Quelle, an der Sozon unter der Eiche seine Vision hatte. Später wurde an der Quelle eine Sozon geweihte Kirche erbaut.

In der lateinischen Tradition wird Sozon als in Nikomedia - dem heutigen Ízmit - gestorberner Märtyrer verehrt.

Im 16. Jahrhundert wurde Sozon auf der Insel Limnos beim Dorf Fisini nahe der Küste eine Kapelle geweiht, er wurde hier zum Patron der Seefahrer und dann der gesamten Insel.

Patron der Insel Limnos; der Seefahrer





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Sozon

Wikipedia: Artikel über Sozon

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Paschasius von Siponto
Simon
Castritianus von Mailand
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 10.12.2022

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 5. Band: Q-Z. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1882
• https://catholicsaints.info/saint-sozonte - abgerufen am 09.12.2022
• https://www.oca.org/saints/lives/2022/09/07/102532-martyr-sozon-of-cilicia - abgerufen am 09.12.2022
• https://www.johnsanidopoulos.com/2010/09/saint-sozon-martyr-of-cilicia-and.html - abgerufen am 09.12.2022
• https://el.wikipedia.org/wiki/Φισίνη_Λήμνου - abgerufen am 09.12.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.