Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Zeno und 10.203 Gefährten

Gedenktag katholisch: 9. Juli

Name bedeutet: nach dem Göttervater Zeus (griech.)

Märtyrer
† um 300 in Rom


Fresko in der Unterkirche San Paolo alle Tre Fontane in Rom
Fresko in der Unterkirche San Paolo alle Tre Fontane in Rom

Zeno musste der Legende nach als Zwangsarbeiter beim Bau der Thermen des Diokletian in Rom arbeiten, dann wurde er ebenso wie 10.203 Gefährten hingerichtet.

Zeno und seine Gefährten wurden demnach nahe der Hinrichtungsstätte von Paulus - der heutigen Kirche San Paolo alle Tre Fontane - in eine Grube geworfen. Nachdem in die Thermen des Diokletian eine Kirche hineingebaut wurde, wurde diese neben Maria auch den Märtyrern geweiht; beim Bau der Thermen starben nämlich auch Cyriacus sowie Saturninus und Sisinnius.

Die Thermen des Diokletian in Rom sind heute Museum, es ist täglich außer montags von 9 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt 8 €. (2017)
Die Kirche San Paolo alle Tre Fontane in Rom ist täglich von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 15 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. (2017)
Die Kirche Santa Maria degli Angeli e dei Martiri in Rom ist täglich von 7 Uhr bis 18.30 Uhr, im Sommer bis 19 Uhr, sonntags bis 19.30 Uhr geöffnet. (2017)





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Zeno und 10.203 Gefährten

Wikipedia: Artikel über Zeno und 10.203 Gefährten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Mertius
Albert von Lüttich
Johannes von Rila


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 19.07.2017

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 5. Band: Q-Z. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1882
• Itinerarium Italiæ Nov-Antiquæ, oder Raiss-Beschreibung durch Italien … Matthias Merian, Frankfurt 1640 S. 151

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.