Ökumenisches Heiligenlexikon

Einführung Verzeichnis der Übersichten

23. Januar

1. † wohl an einem 23. Januar im 3. Jahrhundert wurden in Caesarea in Mauretanien, Cherchel in Algerien, die Eheleute Severianus und Aquila zu Märtyrern, als sie für Christus lebendig verbrannt wurden.

2. † vielleicht an einem 23. Januar im 4. Jahrhundert wurde in Rom an der Via Nomentana die heilige Emerentiana, nach der Überlieferung eine junge heidnische Sklavin in der Familie der heiligen Agnes, die, nach dem Martyrium der heiligen Agnes (21. Januar / 1) immer wieder deren Grab aufsuchte, ebendort erschlagen und so durch die Bluttaufe Christin und Märtyrin. Ihrer wird gedacht an der Via Nomentana auf dem coemeterium major. In Rom trägt eine alte Basilika ihren Namen.

3. † wahrscheinlich am selben Tag, dem 23. Januar, aber um 312 um wenige Jahre auseinander, wurden in Ancyra, Ankara, zu Märtyrern, der heilige Bischof Clemens von Ancyra, Ankara, und sein Konvertit und dann Diakon, Agathangelos, der enthauptet wurde.

4. † am Dienstag, dem 23. Januar 356, entschlief in Teana in der Campagna der heilige Bischof Amasio von Teana.

5. † am Samstag, dem 23. Januar 667, entschlief in Toledo, der heilige Bischof Hildefonso, Ildefons von Toledo, der als Mönch und Klostervorsteher zum Bischof gewählt wurde und viele mit Genuss lesbaren Bücher geschrieben hat, der hervorragende liturgische Gebete verfasste und mit bewundernswerter Hingabe die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria verehrt hat.

6. † an einem 23. Januar um 880, wurde bei Montbéliard nahe Besançon von Mördern umgebracht, der heilige Maimbord, Mainboeuf, ein gebürtiger Ire, der als Pilger gekommen und als Eremit dort gelebt hat.

7. † am Donnerstag, dem 23. Januar 1840, wurde in Seoul, Korea, der heilige Märtyrer Andurea, Andreas, Chong Hwa-gyong, 32 J., Katechist, Helfer des heiligen Bischofs und Märtyrers Laurent Imbert (21. September 1839/14), der sein Haus zum Zufluchtsort für verfolgte Christen gemacht hatte, nach Kerker und Folter schließlich mit einem Strick umgebracht.
Siehe auch 20. September/1/59

Köln, Essen: Nikolaus Groß: 15. Januar/17


aus dem MARTYROLOGIUM ROMANUM 2004 übersetzt und in vielen Teilen ergänzt
von † Klaus Martin Reichenbach, Priester der Erzdiözese Köln





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Martyrologium Romanum - Flori-Legium: 23. Januar

Wikipedia: Artikel über Martyrologium Romanum - Flori-Legium: 23. Januar

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



Autor: Klaus Martin Reichenbach - zuletzt aktualisiert am 17.01.2015
korrekt zitieren:
Klaus Martin Reichenbach: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.