Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Adda

italienischer Name: Elisabetta

Gedenktag katholisch: 17. Januar

Name bedeutet: von edlem Geschlecht (althochdt.)

Priester, Glaubensbote in Mercien
im 6. Jahrhundert in Mercien in England


653 wurde Peada, der Sohn König von König Penda von Mercien, durch Bischof Finan von Lindisfarne getauft, um die Ehe mit Ealhflæd, der Tochter von König Oswiu von Northumbrien, eingehen zu können. Zugleich wurden die Missionare Cedd, die Priester Adda und Betti sowie Bischof Diuma zur Bekehrung nach Mercien gesandt, was der heidnische Penda tolerierte und zur Christianisierung des Landes führte.

Adda wurde von Beda „Venerabilis” erwähnt in dessen Lebensgeschichte von Cedd.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Adda

Wikipedia: Artikel über Adda

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Maria Lichtenegger
Meingold von Huy
Albert von Pontida


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 23.07.2018

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• Rapin de Thoyras: The History of England, Band 1. 4. Aufl, T. Osborne et al, London 1757