Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Adrianos und Gefährten

Beinamen: die großen Kämpfer

Gedenktag orthodox: 1. Februar

Name bedeutet: Bewohner von Hadria (latein.)

Soldaten, Märtyrer
* ? in Serres in Griechenland
? in Megara bei Athen in Griechenland


Ikone  in der Kirche der 4 Märtyrer in Megara
Ikone in der Kirche der 4 Märtyrer in Megara

Die Soldaten Adrianos, Polyeuktos, Platon und Georg starben als Märtyrer. Ihnen wurde im 5. Jahrhundert eine Basilika erbaut, ihre Gebeine lagen dort in einem Marmorsarkophag an der Stelle der heutigen Kirche der 4 Märtyrer in Megara, dessen Deckel mit den Namen der vier Märtyrer erhalten ist.

Um 1754 - nach anderer Überlieferung schon um 1660, jedenfalls in der Zeit der Osmanischen Herrschaft in Griechenland - wollte ein Geschäftsmann in Megara an der Stelle der heutigen Kirche der 4 Märtyrer ein Gebäude errichten. Beim Ausgraben der Baugrube wurde die Erde plötzlich so heiß, dass die Arbeiter nicht weiterarbeiten konnten. Der Bauherr grub daraufhin mit den eigen Händen weiter und fand die Marmorplatte aus der früheren Basilika und, als er diese anhob, die Gebeine.

Einige Priester stahlen Gebeine und entführten sie auf den Peloponnes; sie konnten nicht wieder gefunden werden. Der Geschäftsmann zeigte 1760 dem Patriarchen von Konstantinopel - dem heutigen Ístanbul die Marmorplatte. Am Ort der früheren Basilika in Megara wurde 1907 die Kirche der 4 Märtyrer erbaut; diese wurde 1997/1998 durch eine neue Kirche ersetzt. Unter und neben ihr sind die Reste der alten Basilika archäologisch nachgewiesen.

Kirche der 4 Märtyrer in Megara bei Athen
Kirche der 4 Märtyrer in Megara bei Athen

Seit 1904 werden Gebeine der vier Märtyrer in einem Silberreliquiar verehrt. In Megara werden Adrianos und seine Gefährten verehrt zusammen mit Seraphim und Gefährten, deren Kirche der 6 Märtyrer rund 250 Meter nordwestlich der Kirche der 4 Märtyrer steht.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Adrianos und Gefährten

Wikipedia: Artikel über Adrianos und Gefährten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Angelus
Matthäus
Xena


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.07.2019

Quellen:
• http://www.saint.gr/1345/saint.aspx
• https://ejournals.epublishing.ekt.gr/index.php/deltion/article/viewFile/4194/3969.pdf
• https://www.megara.org/megara-1-feb-i-topiki-ekklisia-giortazi-toys-agioys-tesseris-martyres/

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.