Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Aldrich von Le Mans

auch: Aldric

Gedenktag katholisch: 7. Januar

Name bedeutet: edler Reicher (althochdt.)

Bischof von Le Mans
* 21. Juni 800
24. März 857 in Le Mans in Frankreich


Aldrich, Sohn des Sachsen Sion und der Gerildis aus dem bayerisch-alemannischen Raum, kam im Alter von 12 Jahren an den Hof von Karl dem Großen nach Aachen. Mit 21 Jahren wurde er unter Bischof Drogo, einem Sohn Karls des Großen, Priester in Metz und wohl Leiter der Domschule. Schon bald wurde er von Karls Sohn, Kaiser Ludwig dem Frommen, als Ratgeber an den Hof zurückgeholt. 832 wurde er Bischof von Le Mans, bekannt vor allem für seine Fähigkeiten im Erbauen von Aquädukten und Kirchen. In den Bürgerkriegen nach Ludwigs Tod musste er sein Bistum aufgeben und ging nach Rom; Papst Gregor IV. ermöglichte ihm aber die Rückkehr.

In Verhandlungen mit Pippin, dem König von Aquitanien, gelang es Aldrich, die Rückgabe der eingezogenen Kirchengüter zu erreichen und die Klöster wieder seiner Autorität zu unterstellen, er stieß aber auch auf erfolgreichen Widerstand, v. a. des Klosters in Calais. In diesem Zusammenhang entstand möglicherweise die Bistumsgeschichte nach dem Vorbild des Liber PontificalisDer Liber Pontificalis (lateinisch: „Buch der Päpste”) ist das um 530 enstandene Buch mit der Sammlung von Biographien der Päpste von Petrus bis Felix IV. Später gab es weitere Ergänzungen. Dem Bischof Badurad von Paderborn schenkte er 836 die Reliquien des Liborius von Le Mans.

Catholic Encyclopedia

Acta Sanctorum

  Die Gesta Aldrici, die Erzählung über Aldrics Taten, gibt es online zu lesen in den Documenta Catholica Omnia.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Aldrich von Le Mans

Wikipedia: Artikel über Aldrich von Le Mans

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Evodia von Philippi
Claudinus
Peter Moghila


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 27.07.2018

Quellen:
• Otto Wimmer, Hartmann Melzer: Lexikon der Namen und Heiligen, bearb. u. erg. von Josef Gelmi. Tyrolia, Innsbruck, 1988
• http://www.newadvent.org/cathen/01281a.htm
• Martyrologium Romanum, Libreria Editrice Vaticana, Città del Vaticano, 2001
• Charlotte Bretscher-Gisinger, Thomas Meier (Hg.): Lexikon des Mittelalters. CD-ROM-Ausgabe. J.B. Metzler, Stuttgart / Weimar 2000

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.