Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Ananias, Azarias und Misael

für Ananias babylonisch: Schadrach, Sidrach; hebräisch: Hananja
für Azarias babylonisch: Meschach; hebräisch: Asarja
für Misael babylonisch: Abed-Nego; hebräisch: Mischaël

Gedenktag katholisch: 16. Dezember

Gedenktag evangelisch: 17. Dezember

Gedenktag orthodox: 17. Dezember
bedacht in der ProskomidieDie Proskomidie ist die Vorbereitung der Gaben Brot und Wein vor der Eucharistie in den Orthodoxen Kirchen

Gedenktag armenisch: 17. Dezember

Name bedeutet: An: Geschenk Gottes (hebr.)
Az: Gott kommt (latein.)
M: Wer ist wie Gott? (hebr.)

Märtyrer
um 580 v. Chr. bei Babylon, heute Han-al-Mahawil in Irak


Wandmalerei in den Katakomben der Priscilla in Rom
Wandmalerei in den Katakomben der Priscilla in Rom

Die Geschichte der drei jungen jüdischen Männer Ananias, Azarias und Misael erzählt Daniel (3, 1 - 27). Sie wollten, als sie mit den Verschleppten im Exil in Babylon leben mussten, das goldene Bild des Königs Nebukadnezar II. - eigentlich: Nabū-kudurrī-uṣur II. - nicht anbeten und wurden deshalb in den Feuerofen geworfen, blieben aber unverletzt. Deshalb dankten sie Gott mit ihrem berühmt gewordenen Lobgesang, der aber nicht vom Verfasser des Danielbuches stammt, sondern von einem späteren Bearbeiter und nur in der Septuaginta - der ab etwa 250 v. Chr. enstandenen Übersetzung des Alten TestamentsWir verwenden den Begriff Altes Testament, wissend um seine Problematik, weil er gebräuchlich ist. Die hebräische Bibel, der „Tanach” - Akronym für „Torah” (Gesetz, die fünf Bücher Mose), „Nevi'im” (Propheten) und „Kethuvim” (Schriften) - hat aber natürlich ihre unwiderrufbare Bedeutung und Würde. ins Griechische - überliefert ist; dieser Zusatz ist in den Bibeln der Orthodoxen Kirchen und der katholischen Kirche enthalten, nicht in den Bibeln der evangelischen Kirchen (Daniel 3, 51 - 90). Nach ihrer wundersamen Rettung erkannte auch Nebukadnezar die Macht ihres Gottes: es gibt keinen anderen Gott, der so retten kann wie dieser; er stellte die drei unter seinen Schutz und machte dieses gottgewirkte Wunder bekannt an alle Völker, Nationen und Sprachen, die irgendwo auf der Erde wohnen. (Daniel 3, 28 - 33 bzw. 3, 95 - 100).

Der Lobgesang der drei Jünglinge im Feuerofen hat seinen festen Platz im Morgenlob am Sonntag und an Festtagen, denn er wird als österliches Lied verstanden. Seine liturgische Verwendung ist schon im 3. Jahrhundert bezeugt; Zeno von Verona und Athanasios von Alexandria kennen ihn als Bestandteil des Gebetes am Ostermorgen. Bilder mit den drei Jünglinge im Feuerofen wurden häufig an frühchristlichen Gräbern dargestellt als Ausdruck des Glaubens an die rettende Macht Gottes, an die Auferstehung und die Hoffnung auf das ewige Leben.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Ananias, Azarias und Misael

Wikipedia: Artikel über Ananias, Azarias und Misael

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Heinrich von Heisterbach
Ammon
Geminianus


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 20.10.2019

Quellen:
• https://www.benediktinerinnen-steinfeld.de/seminare/magnificat_5_2001.pdf

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.