Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Aristion von Alexandria

auch: Aristæus

Gedenktag katholisch: 3. September

Gedenktag orthodox: 3. September

Gedenktag armenisch: 3. September

Name bedeutet: der Beste (griech.)

Bischof von Alexandria am Issus, Märtyrer
* in Aribazo bei Apamea, heute Qualaat Al Madiq in Syrien
† im 2./3. in Alexandria am Issus, heute Iskenderun in der Türkei


griechische Ikone
Griechische Ikone

Aristion war Bischof in Alexandria am Issus und starb als Märtyrer.

Die orthodoxe Überlieferung berichtet, dass Aristion Sohn heidnischer Eltern war und dann vom 10 Jahre alten Antoninus bekehrt wurde. Später wurde Aristion Bischof von Alexandria am Issus. Der Herrscher der Stadt ließ ihn wegen seines Glaubens verhaften und foltern, aber Aristion bekannte standhaft seinen Glauben und verweigerte das heidnische Opfer. Deshalb wurde er verbrannt, noch in den Flammen bis zu seinem Tod Hymnen singend. Die anwesenden Christen sammelten seine Gebeine aus der Asche und bestatteten sie an einem bis heute unbekannten Ort.

In Capua in Italien wird Aristion als Märtyrer Aristæus verehrt zusammen mit dem Märtyrer Antoninus; die Bollandisten haben nachgewiesen, dass Aristæus mit Aristion identisch ist.

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Aristion von Alexandria

Wikipedia: Artikel über Aristion von Alexandria

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Elisabeth von Pommern
index
Johannes Ökolampad


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 02.09.2015

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• http://ocafs.oca.org/FeastSaintsViewer.asp?FSID=102483

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.