Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Coman mac Faelchon

auch: Comman, Comán

Gedenktag katholisch: 26. Dezember

Name bedeutet: ?

Abt in Roscommon, Klostergründer
* in Connacht in Irland
um 570 in Kilcommon in der Grafschaft Mayo (?) in Irland


Coman aus der Sippe der Cinel Domaingen aus dem Volk der Sogain von Connacht studierte an der Klosterschule von Clonard, wo er wohl Finnian von Clonard kennen lernte. Um 550 gründete er das später nach ihm benannte Kloster Roscommon, Wald des Coman, unter der Schirmherrschaft der Königsfamilie der Uí Briúin von Connacht. Er verfasste eine Regel für Mönche, die dann von vielen religiösen Körperschaften in Connacht beachtet wurde und gründete ein später nach ihm benanntes Kloster in Kilcommon in der Grafschaft Mayo und ein Kloster in Leithglin - dem heutigen Leithglinbridge in der Grafschaft Carlow.

Comans Grab ist auf dem Friedhof von Pulathomas in Kilcommon in der Nähe von dessen Eingang, wo die Mauern der alten Kirche noch zu sehen sind.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Coman mac Faelchon

Wikipedia: Artikel über Coman mac Faelchon

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Peregrinus von Caltabellotta
Hademunda
Xenia von Kalamata


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 24.11.2019

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• http://www.namenerds.com/irish/feastday.html
• https://en.wikipedia.org/wiki/Coman_mac_Faelchon

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.