Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Desiderius von Langres

französischer Name: Didier, Dizier

Gedenktag katholisch: 23. Mai
in Langres: 19. Januar (Erhebung der Gebeine)

Name bedeutet: der Ersehnte (latein.)

Bischof von Langres, Märtyrer
* um 315 in Frankreich
† um 355 (?) in Langres in Frankreich


Wandmalerei, Anfang des 17. Jahrhunderts, in der ihm geweihten Kirche in Avignon
Wandmalerei, Anfang des 17. Jahrhunderts, in der ihm geweihten Kirche in Avignon

Desiderius wurde wohl vor 346 Bischof von Langres. In mehreren Quellen ist seine Teilnahme an der gallischen SynodeSynode (altgriech. für Zusammenkunft) bezeichnet eine Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten. In der alten Kirche wurden "Konzil" und "Synode" synonym gebraucht. In der römisch-katholischen Kirche sind Synoden Bischofsversammlungen zu bestimmten Themen, aber mit geringerem Rang als Konzile. In evangelischen Kirchen werden nur die altkirchlichen Versammlungen als Konzile, die neuzeitlichen Versammlungen als Synode bezeichnet. in Köln im Jahr 346 bezeugt. Die Überlieferung berichtet, dass Desiderius beim Einfall der Vandalen nahe Langres versucht habe, den König der Angreifer zu beschwichtigen; dabei sei er auf offenem Feld enthauptet worden.

In alten Bischofslisten von Langres ist Desiderius teilweise auch schon für das Jahr 264 genannt. Frühere Überlieferung nennt als sein Todesjahr - auf dem Hintergrund der Legende seines Martyriums durch die Vandalen - 407, was auf Grund der bezeugten SynodeSynode (altgriech. für Zusammenkunft) bezeichnet eine Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten. In der alten Kirche wurden "Konzil" und "Synode" synonym gebraucht. In der römisch-katholischen Kirche sind Synoden Bischofsversammlungen zu bestimmten Themen, aber mit geringerem Rang als Konzile. In evangelischen Kirchen werden nur die altkirchlichen Versammlungen als Konzile, die neuzeitlichen Versammlungen als Synode bezeichnet.teilnahme nicht haltbar ist, und schildert sein Martyrium als zusammen mit weiteren Gefährten erlitten.

Desiderius wurde in der später ihm geweihten Kirche St-Didier in Langres bestattet. 1514 wurden seine Gebeine erhoben. Reliquien liegen in Arles, in der Kirche St-Didier in Avignon, in Genua, Bologna, der Vituskirche in Ellwangen und in Köln. Durch Gallus kamen Reliquien angeblich auch in dessen Kloster nach St. Gallen.

Patron von Langres und Avignon; der schwangeren Frauen; gegen Meineid und Unglück

Die Kirche St-Didier in Avignon ist täglich von 7.30 bis 18 hr geöffnet. (2014)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Desiderius von Langres

Wikipedia: Artikel über Desiderius von Langres

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Xenia von Petersburg
Prochorus
Romuald


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 09.09.2018

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XVI, Herzberg 1999
• http://hodiemecum.hautetfort.com/archive/2008/05/23/23-mai-saint-didier-eveque-de-langres-et-ses-compagnons-mart.html
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 3. Herder, Freiburg im Breisgau 1995

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.