Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Elija

auch: Elias

Gedenktag katholisch: 20. Juli
Hochfest im Orden der Karmeliten
Fest im Orden der Unbeschuhten Karmeliten
Tag der Entrückung: 19. Juli, 14. August

Gedenktag evangelisch: 20. Juli (LCMS)

Gedenktag orthodox: 20. Juli
bedacht in der Proskomedie

Gedenktag armenisch: 20. Juli
liturgische Feier am 1. Sonntag nach Pfingsten

Gedenktag koptisch: 1. Januar
Himmelfahrt: 20. Juli
Berufung zum Propheten: 27. November

Gedenktag syrisch-orthodox: 1. Februar, 4. April, 20. Juli, 21. Juli
Entrückung in den Himmel: 3. April

Gedenktag Syrische Kirche des Ostens: 20. Juli

Name bedeutet: mein Gott ist der Herr (Jahwe) (hebr.)

Prophet
* um 912 v. Chr. in Thisbe, heute el-Istib, 5 km nördlich von 'Ajlun in Jordanien
entrückt nach 850 v. Chr. östlich von Jericho in Palästina


Peter Paul Rubens: Elija erhält Brot und Wasser von einem Engel, 1625-28, Musée Bonnat in Bayonne in Frankreich
Peter Paul Rubens: Elija erhält Brot und Wasser von einem Engel, 1625-28, Musée Bonnat in Bayonne in Frankreich

Elija war der größte Prophet im Nordreich Israel. Sein Anliegen war die ausschließliche Verehrung Jahwes. Die Berichte über ihn sind überliefert in den Büchern 1. Könige 17 - 19 und 21 sowie 2. Könige 1 - 2. Er wirkte in der Zeit des Königs Ahab im Nordreich Israel, der einen Ausgleich zwischen kanaanäischer und israelitischer Bevölkerung herstellen wollte durch Wiederzulassung der Baals-Verehrung und -Priesterschaft, was die Exklusivität des Glaubens an Jahwe in Frage stellte; zugleich stieß er wegen seiner luxuriösen Hofhaltung auf heftigen Widerstand der ausgebeuteten Landbevölkerung.

Elija wurde durch König Ahab und dessen heidnischer Frau Isebel nach seiner Weissagung einer Dürre verfolgt, musste fliehen und wurde in der Wüste wundersam ernährt (1. Könige 17). Beim großen Wettstreit auf dem Berg Karmel tötete er 450 Propheten Baals, worauf endlich der langersehnte Regen fiel; Elija erwies so die Macht Jahwes und festigte den gefährdeten Glauben des Volkes (1. Könige 18). Dennoch musste er wieder vor der Königin fliehen, er wanderte an den Gottesberg Horeb im Sinai, wo ihm Jahwe erschien und Elisa zu seinem Nachfolger bestimmte (1. Könige 19). Elija bezichtigte König Ahab auch des Mordes aus Habgier an Naboth, dem Weinbergbesitzer (1. Könige 21). Nachdem er auch Ahabs Nachfolger Ahasja den Abfall vom Glauben an Gott vorgehalten und mit machtvollen Zeugnissen sein Wort bestätigt hatte (2. Könige 1) wurde Elija im feurigen Wagen gen Himmel entrückt (2. Könige 2).

Elija wird oft mit == Mose verglichen, er war eine der volkstümlichsten Gestalten des Alten TestamentsWir verwenden den Begriff Altes Testament, wissend um seine Problematik, weil er gebräuchlich ist. Die hebräische Bibel, der „Tanach” - Akronym für „Torah” (Gesetz, die fünf Bücher Mose), „Nevi'im” (Propheten) und „Kethuvim” (Schriften) - hat aber natürlich ihre unwiderrufbare Bedeutung und Würde.. Seine Wiederkunft wird im Judentum sehnlichst erwartet, sie bedeutet den Anbruch der messianischen Zeit (Prophet Maleachi 3, 23 - 24); Elija gilt als unsichtbarer Teilnehmer beim Passahfest und bei den Beschneidungsriten. Besonders im Neuen Testament spielt diese Erwartung immer wieder eine Rolle: Jesus wird gefragt, ob er Elija sei (Matthäusevangelium 16, 14), Johannes der Täufer oft mit Elija verglichen (Lukasevangelium 1, 17). Aus der am Berg Karmel im 12. Jahrhundert entstandenen Einsiedlergemeinschaft ging der Karmeliterorden hervor.

Die koptische Kirche feiert die Entrückung Elijas am 1. Januar. Auch der Koran erzählt die Geschichte vom Wettstreit auf dem Berg Karmel, wobei Elija dort als Ilias bezeichnet wird.

Attribute: im feurigen Wagen zum Himmel fahrend, Engel oder Rabe mit Brot
Patron der Flugzeuge und Luftschiffe, der Autofahrer; gegen Gewitter und Feuer; gegen Fieber und Pocken

  Eine schön bebilderte informative Webseite der Karmeliten befasst sich mit Elija und dem Karmel.

Catholic Encyclopedia

  Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet bietet in seinem Artikel über Elia umfassende und fundierte Informationen.




Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 17.07.2016
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• P. Ezechiel Britschgi: Name verpflichtet. Christiana, Stein am Rhein, 1985
• Manfred Görg, Bernhard Lang (Hg.): neues Bibellexikon. Band 1, Benziger, Zürich 1991