Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Elisa

auch: Elischa, Eliseus

Gedenktag katholisch: 14. Juni
gebotener Gedenktag im Orden der Beschuhten Karmeliter

Gedenktag evangelisch: 14. Juni (ELCA)

Gedenktag orthodox: 14. Juni
Übertragung der Gebeine und Kleider in die Kirche der Heiligen Apostel in Konstantinopel 956 - 970: 20. Juni
bedacht in der Proskomidie

Gedenktag armenisch: 17. Juni
liturgische Feier am 6. Donnerstag nach Pfingsten

Gedenktag koptisch: 14. Juni, 7. November
Rückführung der Reliquien nach Alexandria: 27. Mai

Gedenktag äthiopisch-orthodox: 17. Oktober

Gedenktag syrisch-orthodox: 26. März, 14. Juni, 27. Juni, 14. Juli, 9. November
Auffindung seines Leibes: 27. Mai

Name bedeutet: Gott hilft (hebr.)

Prophet
† um 800 v. Chr.


Elisa war der Nachfolger von Elia als Prophet in Israel, er wirkte um 850 - 800 v. Chr. und wurde als Wundertäter verehrt.

2. Könige 13, 20 - 21 schildert, wie der Kontakt mit den Totengebeinen des Propheten Elisa die Auferstehung eines Verstorbenen bewirkten - ein frühes Zeugnis für die Wirkkraft von Reliquien.

Catholic Encyclopedia





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Elisa

Wikipedia: Artikel über Elisa

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Benedetta Bianchi Porro
Gerontius
Samuel Marzorato


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 22.08.2017

Quellen:
• P. Ezechiel Britschgi: Name verpflichtet. Christiana, Stein am Rhein, 1985
• C. S., Brief vom 26. November 2005

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.