Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Euthymius der Jüngere

auch: von Thessaloniki
Taufname: Niketas

Gedenktag katholisch: 15. Oktober

Gedenktag orthodox: 15. Oktober, 14. Oktober

Name bedeutet: E: der Freudenbringer (griech.)
N: der Sieger (griech. - latein.)

Mönch, Klostergründer
* 824 in Opso bei Ankyra, heute Ankara in der Türkei
† 14./15. Oktober 889 oder 898 auf der ehemaligen. Insel Hiera 1 nahe der Insel Santorin in Griechenland


Euthymius trennte sich ein Jahr nach seiner Heirat von seiner Frau und wurde Mönch. 17 Jahre lebte er im Kloster Pissadine auf dem bithynischen Olymp - dem heutigen Uludağ, dann als Einsiedler, zeitweilig auch auf dem Athos zu einer Zeit, als es dort noch keine Klöster gab sondern nur Einsiedler; Euthymius gilt deshalb als eines der frühen Ruhmesblätter des athonitischen Mönchtums. Nachdem er zum Priester geweiht worden war, gründete er 871 das Kloster Peristera bei Thessaloniki - von dem heute noch die damals gebaute Andreas-Kirche zeugt.

Andreas-Kirche in Peristera
Andreas-Kirche in Peristera

Basileios von Thessaloniki verfasste Euthymius' Lebensgeschichte.

Die Acta Sanctorum halten Euthymius den Jüngeren für identisch mit == Euthymius dem Wundertäter.

1 Um 197 v. Chr. entstand nach einem großen Ausbruch des Vulkans von Thera die Insel Hiera, die Heilige, auch Automatedie von selbst Entstandene, genannt nahe der Insel Santorin mit einem Umfang von rund 2,2 km. Sie lag auf der Höhe der Nordostecke der heutigen Insel Nea Kameni, versank jedoch wieder und bildete dann lange Zeit ein Felsenriff.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Euthymius der Jüngere

Wikipedia: Artikel über Euthymius der Jüngere

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Mathilde
Josef Lingens
Bernadette Soubirous Marie Bernard


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 02.07.2019

Quellen:
• http://oxfordindex.oup.com/view/10.1093/oi/authority.20110803095801650
• Charlotte Bretscher-Gisinger, Thomas Meier (Hg.): Lexikon des Mittelalters. CD-ROM-Ausgabe J.B. Metzler, Stuttgart / Weimar 2000
• http://www.griechenland-hotels.com/macedonia/chalkidiki/chalkidiki-kirchen4.htm

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.