Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Heinrich Hahn

Gedenktag katholisch: 11. März

Name bedeutet: der reiche Schützer (althochdt.)

Gründer
* 29. August 1800 in Aachen in Nordrhein-Westfalen
† 11. März 1882 daselbst


Heinrich Hahn stammte aus einer frommen katholischen Familie; deren Praxis des täglichen Rosenkranzgebets behielt er zeitlebens bei. Nach dem Studium der Medizin in Gent und der Zeit des Militärdienstes wurde er Arzt. 1829 heiratete er Barbara Maria Odilia Känzler, mit der er zehn Kinder hatte, von denen vier im Kindesalter starben. Als Arzt behandelte er oft Arme ohne Bezahlung, daneben forschte er über die Behandlung von Hirnhautentzündungen. Er war Mitglied mehrerer religiöser, medizinischer und politischer Gemeinschaften und gründete selbst 1832 in Aachen die Bruderschaft vom heiligen Franziskus Xaverius, den deutschen Zweig des nach dem Missionar benannten Xaveriusvereins, der 1822 in Lyon gegründet worden war und als Verein zur Unterstützung der Mission wirkte. Eine seiner Unterstützerinnen war Franziska Schervier. 1842 erhielt er die Anerkennung seiner Bruderschaft, die sich schnell über ganz Deutschland ausbreitete; aus ihr wuchs später das Internationale Katholische Missionswerk Missio.

Hahn gründete auch das Institut St. Joseph für unheilbar Kranke und setzte sich als Stadtrat in Aachen, dann als Mitglied des preußischen Landtags für soziale Belange ein. Seine politische Tätigkeit begründete er in einer Abhandlung über seine Gedanken im Licht des Evangeliums. 1866 starb seine Frau, was ihn in tiefe Trauer versetzte, die er durch seinen Glauben überwand. Er starb an einer Leberkrankheit und stand schon damals im Ruf der Heiligkeit.

Heinrich Hahn wurde auf dem Ostfriedhof in Aachen bestattet.

Kanonisation: Die diözesane Phase des Seligsprechungsprozesses wurde 2003 abgeschlossen. 2015 hat Papst Franziskus den heroischen Tugendgrad anerkannt.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Heinrich Hahn

Wikipedia: Artikel über Heinrich Hahn

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Herfrid Herefrid
Gaudus von Evreux
Ischyrion


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 27.12.2015

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• http://www.missio-aachen.de/angebote-medien/pressedienst/archiv/2003/13_9087.asp#0
• https://www.missio-hilft.de/de/missio/geschichte/franziskus-xaverius-verein.html">
• http://www.zenit.org/de/articles/heroischer-tugendgrad-von-heinrich-hahn-anerkannt

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.