Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Heinrich Thyssen

Taufname: Renatus, fälschlich oft überliefert: Werner

Gedenktag katholisch: 31. März

Name bedeutet: der reiche Schützer (althochdt.)

Ordensmann, Pfarrer
* 5. Dezember 1755 in Gangelt bei Aachen in Nordrhein-Westfalen
† 31. März 1844 in Antwerpen in Belgien


Heinrich Thyssen, Sohn des Küsters Heinrich Thyssen und seiner Frau Johanna Barbara von Born, wurde in Sittard in den Niederlanden ausgebildet. 1775 trat er in Erkelenz bei Mönchengladbach ins damalige Kloster der Franziskaner ein, legte im Jahr darauf die Gelübde ab und kam dann zum Studium nach Lüttich in Belgien, wo er 1780 zum Priester geweiht wurde. Ab 1782 war er als Lektor der Theologie im Franziskanerkloster in Antwerpen tätig und als Seelsorger an Armen, Kranken, Gefangenen und Seeleuten. In der Französischen Revolution wurde er im Januar 1797 aus seinem Kloster vertrieben, das Kloster wurde aufgehoben. Heinrich musste nun im Untergrund wirken, weil alle öffentliche Seelsorge und Gottesdienste verboten waren, dabei stand er in ständiger Lebensgefahr. Mit Napoleon gab es ab 1801 zunehmend größere Freiheiten; Heinrich konnte dann wieder in seiner Ordenstracht auf die Straße gehen und ab 1806 an der St. Karlskirche als Seelsorger der Soldaten und Matrosen wirken. Er baute zerstörte Kirchen wieder auf und erneuerte das religiöse Leben. Im Alter von fast 90 Jahren starb er am Palmsonntag.

Kanonisation: 1893 wurde der Seligsprechungsprozess eingeleitet, der aber bis heute nicht abgeschlossen ist.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Heinrich Thyssen

Wikipedia: Artikel über Heinrich Thyssen

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Kaspar Stanggassinger
Palladius von Saintes
Raimundus Palmarius Zansogni


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 18.04.2018

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• http://www.st-donatus.de/heilige-des-monats/heinrich-thyssen--31-03--

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.