Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Kjeld von Viborg

auch: Ketillus, Chetillus, Exuperius

Gedenktag katholisch: 11. Juli
in Dänemark: 12. Juli
gebotener Gedenktag im Orden der Augustiner-Chorherren / -frauen: 26. September
27. September

Name bedeutet: Helm, Kessel (?) (dänisch)

Dompropst in Viborg, Mönch
* in Venning bei Randers auf Jütland in Dänemark
† 27. September 1150 in Viborg in Dänemark


Kjeld war Augustiner-Chorherr, wurde Leiter der Domschule und 1145 Domprobst in Viborg. Er war mildtätig gegenüber Armen und ein angesehener Friedensstifter bei Streitigkeiten; deshalb wurde er angefeindet und 1148 bis 1149 aus der Stadt vertrieben, aber Papst Eugen III. griff selbst ein, so dass Kjeld wieder in sein Amt eingesetzt wurde.

1189 erhob Erzbischof Absalon von Lund Kjelds Gebeine und ließ einen Schrein für sie fertigen. Bei einem Brand verbrannte 1725 dieser Schrein im Dom von Viborg.

Kanonisation: Die Erhebung der Gebeine 1149 kam damals der Heiligsprechung gleich.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Kjeld von Viborg

Wikipedia: Artikel über Kjeld von Viborg

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Desiderius
Evermod von Ratzeburg
Thomas Corsini von Orvieto


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.02.2018

Quellen:
• Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken (Hg.): Heilige in Nordeuropa. Paderborn 2000
• Johannes Madey. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. III, Herzberg 1992

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.