Ökumenisches Heiligenlexikon

Manegold von Obermarchtal

Gedenktag katholisch: 8. April

Name bedeutet: ein Mann wie Gold (althochdt.)

Priester, Mönch
8. April 1204 in Marchtal, heute Obermarchtal in Baden-Württemberg


Manegold war als Priester in drei Pfarreien tätig und besonders beschäftigt mit der Ausbildung junger Adliger. Dann trat er in Steingaden den Prämonstratensern bei, 1191 wurde er der vierte Propst im Kloster in (Ober-)marchtal als Nachfolger von Gerlach von Obermarchtal. Er kümmerte sich um Arme und Kranke, die Einhaltung der klösterlichen Vorschriften und verteidigte die Rechte seines Klosters gegen Besitzansprüche fremder Herren.

Klosterkirche in Obermarchtal
Klosterkirche in Obermarchtal

Das 1171 gegründete Kloster in (Ober-)marchtal umfasste bei Manegolds Tod 1204 schon 20 Chorherren, 20 Laienbrüder und 40 Chorfrauen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Manegold von Obermarchtal

Wikipedia: Artikel über Manegold von Obermarchtal

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Felician Philippian Gefährten
Waldrada von Saint Pierre
Antonia Maria Verna
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.09.2015

Quellen:

• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XVI, Herzberg 1999
• Maximilian Müller, Winfried Aßfalg: Ehemaliges Prämonstratenser Stift St. Peter und Paul Marchtal, hg. von der Katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul. 2. Auflage, Obermarchtal 2006

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.