Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Melchisedek

hebräischer Name: מַלְכִּי־צֶדֶק

Gedenktag katholisch: 26. August

Gedenktag orthodox: 22. Mai

Gedenktag armenisch: 25. März, Donnerstag nach dem zweiten Sonntag nach Verklärung, 26. Dezember

Name bedeutet: König der Gerechtigkeit (hebr.)

König von Jerusalem (?)
lebte um um 2000 v.Chr. in Jerusalem (?) in Israel


Von Melchisedek erzählt 1. Mose 14, 18 - 20, dass er im Schawetal - einem sonst unbekannten Tal, das oft mit dem Königstal bei Jerusalem identifiziert wird - Abraham entgegenkam, als der ins Heilige Land einzog. Melchisedek war demnach ein Priester des Höchsten Gottes und König von Salem - also König von Jerusalem oder auch ein sehr friedlicher Mann. Er brachte für Abraham Brot und Wein - was oft als ein Vorläufer des letzten Abendmahles Jesu interpretiert wird und deshalb etwas Besonderes ist, weil die späteren Priester des Alten TestamentsWir verwenden den Begriff Altes Testament, wissend um seine Problematik, weil er gebräuchlich ist. Die hebräische Bibel, der „Tanach” - Akronym für „Torah” (Gesetz, die fünf Bücher Mose), „Nevi'im” (Propheten) und „Kethuvim” (Schriften) - hat aber natürlich ihre unwiderrufbare Bedeutung und Würde. Fleisch von Opfertieren darbrachten. Melchisedek segnete den Ankömmling im Namen des Höchsten Gottes, woraufhin Abraham ihm von da an den Zehnten aus seinen Erlösen abgab.

Melchisedek wird noch einmal in Psalm 110, 4 EU erwähnt, wo den Königen Israels zugesagt wird: Du bist Priester auf ewig nach der Ordnung Melchisedeks. Im Neuen Testament wird im Matthäusevangelium der Stammbaum Jesu über David bis auf Melchisedek zurückgeführt (1, 6), was für Jesus auch die Abstammung aus priesterlichem Geschlecht bedeutet, worauf besonders der Hebräerbrief (5, 6.10) hinweist. Nach Hebräerbrief 10, 19 - 22 gibt es damit nach der Auferstehung des kinderlosen Christus nicht länger eine auf Abstammung beruhende Priesterschaft wie in Israel, sondern alle Christen sind nun Priester und haben direkten Zugang zu Gott.

Der Überlieferung zufolge fand Helena bei ihrer Auffindung des Kreuzes Jesu in Jerusalem auch das Grab von Melchisedek.

Catholic Encyclopedia

  Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet bietet in seinem Artikel über Melchisedek umfassende und fundierte Informationen.

Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Melchisedek

Wikipedia: Artikel über Melchisedek

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Johannes Baptist Stöger
Anna Maria Taigi
Eutychianus


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 21.10.2017

Quellen:

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.