Ökumenisches Heiligenlexikon

Pambo der Große

Gedenktag katholisch: 1. Juli

Gedenktag orthodox: 18. Juli

Gedenktag syrisch-orthodox: 17. Juni

Name bedeutet: ?

Abt in der Nitrischen Wüste
386 (?) in der Wüste Nitria beim heutigen Al Barnuji in Ägypten


Pambo war Vorsteher einer Klostergemeinschft in der Wüste Nitria und Lehrer der Langen Brüder. Er soll mit Antonius „dem Großen” und Athanasios „dem Großen” in Verbindung gestanden haben. 14 Logien von Pambo sind in den Apophtegmata Patrum, den Aussprüchen der (Wüsten-)Väter enthalten. Bei seinem Sterben stand Melania die Ältere an seiner Seite.

Rufinus berichtete über Pambo.

Worte des Heiligen

Was ist notwenig, um das Heil zu erlangen?
Einmal kamen Brüder zum Altvater Pambo, und einer fragte ihn: Ich faste jeweils zwei Tage und esse zwei Zwiebacke. Rette ich so meine Seele, oder bin ich im Irrtum? Und ein anderer sagte so: Ich verdiene mir mit meiner Handarbeit täglich zwei Johannisbrotschoten, davon verwende ich ein wenig zu meiner Nahrung, das übrige gebe ich als Almosen. Werde ich da gerettet, oder gehe ich zugrunde? So stellten sie ihm noch viele Fragen, aber er gab keine Antwort. Nach vier Tagen waren sie daran wegzugehen, und die Kleriker ermunterten sie: ‚Macht euch keine Sorgen, Brüder: Gott gibt euch den Lohn! So ist es halt die Gewohnheit des Greises: er redet nicht leicht, wenn Gott es ihm nicht deutlich zu erkennen gibt. Sie gingen also zum Greis hinein und sagten zu ihm: Vater, bete für uns! Er sagte zu ihnen: Wollt ihr denn weggehen? Sie sagten: Ja! Da übertrug er ihre Übungen auf sich selber und schrieb sie auf die Erde, indem er sprach: Pambo fastet zwei Tage lang und isst nur zwei Brote - aber wird er dadurch ein Mönch? Nein! Und Pambo erarbeitet zwei Schoten und gibt sie als Almosen - wird er dadurch zum Mönch? Noch nicht! Dann belehrte er sie: Eure Übungen sind gut, aber wenn ihr euer Gewissen vor Fehlern gegen den Nächsten bewahrt, dann werdet ihr gerettet werden. Zu klarer Erkenntnis gelangt, gingen sie mit Freuden davon.

Auch Weltliches kann zum Spiegel für geistliches Tun werden:
Athanasios, der Erzbischof von Alexandrien heiligen Angedenkens, lud den Altvater Pambo ein, aus der Wüste nach Alexandrien zu kommen. Er kam und sah dort eine Schauspielerin und brach in Tränen aus. Die Anwesenden fragten ihn, warum er weine. Zwei Dinge, sagte er, haben mich bewegt: das erste ist ihr Verderben, das zweite, dass ich nicht so großen Eifer entfalte, Gott zu gefallen, wie sie, schlechten Menschen zu gefallen.

Der sterbende Pambo ist sich keiner Verdienste vor Gott bewusst:
Man erzählte von Abbas Pambo: Als er im Sterben lag, sagte er in der Todesstunde zu den heiligen Männern, die ihn umstanden: Seitdem ich an diesen Ort in der Wüste gekommen bin und mir das Kellion [die Zelle] erbaut habe, erinnere ich mich nicht, weder Brot gegessen zu haben, das ich nicht durch Handarbeit erworben hatte, noch empfinde ich Reue über ein Wort, das ich gesprochen habe, bis zu dieser Stunde. Und doch gehe ich zu Gott als einer, der nicht einmal angefangen hat, Gott zu dienen.

Quelle: Weisung der Väter, übers. v. Bonifaz Miller. = Sophia - Quellen östlicher Theologie, Bd.6. Lambertus-Verlag Freibug i. Br. 1965, Nr. 762 - 775, S. 248 - 251

Zitate von Pambo:

Es war ein Altvater mit Namen Pambo, und von dem sagte man, dass er drei Jahre damit verbrachte, Gott zu bitten, dass er ihn nicht auf Erden verherrliche. Und Gott verherrlichte ihn so, dass niemand ihm ins Angesicht schauen konnte wegen des Glanzes, den sein Angesicht hatte.

Das hatte er vor vielen voraus, dass er, um ein Wort der Schrift oder einen geistlichen Gegenstand befragt, nicht auf der Stelle antwortete, sondern sagte, er verstehe die Stelle nicht, und wenn er weiter gefragt wurde, gab er überhaupt keine Antwort.

Abbas Pambo sprach.: Wenn du ein Herz hast, kannst du gerettet werden.

Abbas Theodor von Pherme fragte den Abbas Pambo: Sag mir ein Wort! Mit vieler Überwindung sagte er zu ihm: Theodor, geh und hab mit allen Erbarmen; denn das Erbarmen schafft Zuversicht vor dem Angesichte Gottes.

Quelle: Weisung der Väter, übers. v. Bonifaz Miller. = Sophia - Quellen östlicher Theologie, Bd.6. Lambertus-Verlag Freibug i. Br. 1965, Nr. 762 - 775, S. 248 - 251

zusammengestellt von Abt em. Dr. Emmeram Kränkl OSB,
Benediktinerabtei Schäftlarn,
für die Katholische SonntagsZeitung

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon

Acta Sanctorum





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Pambo „der Große”

Wikipedia: Artikel über Pambo „der Große”

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Amalberga Alma
Benno von Einsiedeln
Johannes von Bridlington Johannes Twenge
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 22.11.2019

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 7., Herder, Freiburg im Breisgau 1998

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.