Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Patroclus von Troyes

Gedenktag katholisch: 21. Januar
in Soest: Übertragung der Gebeine: 24. Juni

Gedenktag orthodox: 17. August

Name: nach dem griech. Fürstensohn, der am Krieg gegen Troja teilnahm (griech.)

Märtyrer
* um 200 in Troyes (?) in Frankreich
† 259 (?) in Troyes in Frankreich


Patroclus wurde wohl unter Kaiser Valerian wegen seines standhaften Bekenntnisses enthauptet.

Gregor von Tours berichtete von einer Kirche über Patroclus' Grab in Troyes. Seine Leidensgeschichte ist in vielen Teilen eine Übernahme der Passio des Symphorianus von Autun, sie berichtet vom Martyrium unter Kaiser Aurelian. Erzbischof Bruno brachte 962 Patroclus' Reliquien zunächst nach Köln, dann 964 nach Soest, wo sie heute im Patroklidom aufbewahrt werden.

Reliquiar und Büste in Soest
Reliquiar und Büste in Soest

Im Patroklidom in Soest liegen Patroclus' Reliquien in einem 1870 gefertigten Behältnis unter dem Volksaltar. Die Kopfrelique ruht in einer Büste aus dem 15. Jahrhundert mit einer in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts gefertigten Krone; sie wird im Dommuseum ausgestellt.

Attribute: als Soldat, mit Fisch und Perle, mit Schwert und Adler
Patron von Soest; gegen Fieber, Besessenheit und Dämonen

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Patroclus von Troyes

Wikipedia: Artikel über Patroclus von Troyes

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Armata
Magnus von Trani
Markus00


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.09.2015

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Hiltgard L. Keller: Reclams Lexikon der Heiligen und der biblischen Gestalten. Reclam, Ditzingen 1984
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 7., Herder, Freiburg im Breisgau 1998

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.