Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Maria-Josef Coudrin

französische Namen: Pierre, Marie-Joseph

Gedenktag katholisch: 27. März

Name bedeutet: P: der Fels (griech. - latein.)
M: die Beleibte/die Schöne
/ die Bittere/die von Gott Geliebte (aramäisch)
J: Gott hat hinzugefügt (hebr.)

Priester, Ordensgründer
* 1. März 1768 in Coussay-les-Bois in Frankreich
† 27. März 1837 in Paris in Frankreich


Pierre Coudrin
Peter Coudrin

Peter Coudrin wurde 1792 - in der französischen Revolution - zum Priester geweiht. Unter dauernder Lebensgefahr wirkte er als Seelsorger. 1800 gründete er in Poitiers zusammen mit == Henriette Aymer de la Chevalerie die Genossenschaft von den heiligsten Herzen Jesu und Mariä und der ewigen Anbetung des allerheiligsten Altarsakraments, nach der Verlegung nach Paris entsprechend der dortigen Adresse Picpuskongregation genannt; Pierre wählte als Ordensnamen Marie-Joseph. Die männlichen Brüder waren in der Verkündigung und Lehre, die weiblichen in der Erziehung junger Mädchen tätig.

Die Kongregation breitete sich in aller Welt aus, ein besonderer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit wurde die Mission in Ozeanien. Der männliche Zweig der Kongregation trägt in Deutschland den Namen Arnsteiner Patres, der sich vom Mutterhaus der deutschen Provinz, dem Kloster Arnstein in Obernhof an der Lahn, ableitet.

  Die englischsprachige Homepage der Picpus-Kongregation stellt das Leben von Pierre Coudrin dar. Die Arnsteiner Patres sind ebenfalls im Internet vertreten.

Catholic Encyclopedia





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Maria-Josef Coudrin

Wikipedia: Artikel über Maria-Josef Coudrin

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Fantius Deodata
Hemma von Gurk
Austreberta von Pavilly


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 25.11.2014

Quellen:

• Eric Steinhauer. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XVIII, Herzberg 2001

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.